iCloud für manche Nutzer nicht erreichbar

iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich
iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich(© 2016 CURVED)

Ihr wollt ein Backup über die iCloud erstellen? Das könnte unter Umständen derzeit problematisch werden: Offenbar ist eine ganze Reihe an Nutzern von Ausfällen des Apple-Services betroffen. Manche Personen sollen bereits seit über 36 Stunden keinen Zugriff auf Sicherungen mehr besitzen, wie AppleInsider berichtet.

Apples Systemstatus-Webseite zufolge hält der Ausfall von iCloud Backup auch weiterhin an. Wie viele Nutzer tatsächlich betroffen sind, kann nicht gesagt werden – Apple zufolge sollen es weniger als ein Prozent sein, was laut AppleInsider immer noch mehrere Hunderttausend Personen sein könnten. Das Unternehmen hat sich noch nicht offiziell zu dem Ausfall geäußert; es könne aber davon ausgegangen werden, dass die Ingenieure unter Hochdruck daran arbeiten, das Problem zu lösen.

iMessage-Backup mit iOS 11

Mit iCloud Backup können Nutzer Einstellungen, App-Daten und andere Dateien über den Service von Apple speichern, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzurufen. Dadurch erhalten Nutzer die Gewissheit, die Daten etwa auch bei einem kritischen Systemausfall des iPhones oder Macs nicht zu verlieren. Praktisch ist zudem die Möglichkeit, Apps und Einstellungen auf einem neuen Gerät direkt wiederherzustellen.

Mit iOS 11 soll die iCloud auch Nachrichten von iMessage speichern – und zwar unabhängig davon, ob andere Daten per Backup hinterlegt sind oder nicht. Der letzte große Ausfall eines Apple-Dienstes liegt ein paar Monate zurück: Anfang des Jahres 2017 war Apple Music weltweit von technischen Problemen betroffen.


Weitere Artikel zum Thema
Früh­lings­kol­lek­tion von Apple: Neue Farben für iPad- und iPhone-Hüllen
Christoph Lübben
Ihr habt noch keine Hülle für das iPhone Xs Max? Apple bietet selbst einige Cases an
Bei Apple ist es schon Frühling: iPhone- und iPad-Hüllen sind nun in mehreren neuen Farben erhältlich. Auch weitere Apple-Watch-Armbänder gibt es nun.
Die neuen AirPods sind da: Das können die Apple-Kopf­hö­rer
Francis Lido
Auch die neuen AirPods dürften wieder viele Fans für sich gewinnen
Apple hat die AirPods weiterentwickelt: Die zweite Generation ist ab sofort bestellbar – optional mit kabellosem Ladecase.
Apple: Spei­cher-Upgrade bei MacBook und Co. ab sofort güns­ti­ger
Lars Wertgen
Euer MacBook Pro könnt ihr künftig günstiger als bisher mit neuem Speicher ausstatten
Wer Apple-Produkte kauft, muss in der Regel reichlich Geld in die Hand nehmen. Für MacBook und Co. hat der Hersteller nun aber die Preise gesenkt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.