iCloud für manche Nutzer nicht erreichbar

iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich
iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich(© 2016 CURVED)

Ihr wollt ein Backup über die iCloud erstellen? Das könnte unter Umständen derzeit problematisch werden: Offenbar ist eine ganze Reihe an Nutzern von Ausfällen des Apple-Services betroffen. Manche Personen sollen bereits seit über 36 Stunden keinen Zugriff auf Sicherungen mehr besitzen, wie AppleInsider berichtet.

Apples Systemstatus-Webseite zufolge hält der Ausfall von iCloud Backup auch weiterhin an. Wie viele Nutzer tatsächlich betroffen sind, kann nicht gesagt werden – Apple zufolge sollen es weniger als ein Prozent sein, was laut AppleInsider immer noch mehrere Hunderttausend Personen sein könnten. Das Unternehmen hat sich noch nicht offiziell zu dem Ausfall geäußert; es könne aber davon ausgegangen werden, dass die Ingenieure unter Hochdruck daran arbeiten, das Problem zu lösen.

iMessage-Backup mit iOS 11

Mit iCloud Backup können Nutzer Einstellungen, App-Daten und andere Dateien über den Service von Apple speichern, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder abzurufen. Dadurch erhalten Nutzer die Gewissheit, die Daten etwa auch bei einem kritischen Systemausfall des iPhones oder Macs nicht zu verlieren. Praktisch ist zudem die Möglichkeit, Apps und Einstellungen auf einem neuen Gerät direkt wiederherzustellen.

Mit iOS 11 soll die iCloud auch Nachrichten von iMessage speichern – und zwar unabhängig davon, ob andere Daten per Backup hinterlegt sind oder nicht. Der letzte große Ausfall eines Apple-Dienstes liegt ein paar Monate zurück: Anfang des Jahres 2017 war Apple Music weltweit von technischen Problemen betroffen.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido3
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.