Apple Music: Nutzer beklagen weltweit Ausfälle

Peinlich !12
Beats 1 Apple Music
Beats 1 Apple Music(© 2015 CURVED)

Das Jahr fing für Apple Music doch so schön an: Gerade erst konnte Apples Musik-Streaming-Dienst sich über zehn Millionen zahlende Kunden freuen, da gibt es offenbar technische Probleme. Am Nachmittag des 14. Januar berichten Nutzer aus verschiedenen Teilen der Welt, dass Apple Music Probleme bereitet.

Es sieht aus, als wäre der Dienst für die meisten Nutzer weiterhin verfügbar, jedoch zeigt ein Blick in die sozialen Netzwerke, dass die Probleme weiterhin bestehen. Während einige Nutzer twittern, welche Songs sie aktuell über Apple Music hören, beklagen sich andere darüber, dass der Streaming-Dienst für sie überhaupt nicht erreichbar ist.

Abonnenten sollen sich registrieren

Wie 9to5Mac berichtet, werden einige Nutzer der Apple Music-App für iOS beim Starten der Anwendung gebeten, sich zu registrieren, um den Service zu nutzen. Dabei ist offenbar irrelevant, ob es sich bei ihnen um zahlende Abonnenten oder Nutzer im kostenlosen Testzeitraum handelt.

Auch iTunes auf dem Mac soll einige Nutzer mit Fehlermeldungen begrüßen. Apples eigene Webseite zur Statusprüfung der vielen unterschiedlichen Apple-Dienste weiß offenbar nichts von diesen Problemen. Laut Anzeige sollten Apple Music und auch iTunes fehlerfrei funktionieren. Store-Dienste  sollen dafür allerdings zwischen 13:40 Uhr und 15:40 Probleme bereitet haben. Ob diese mit den Schwierigkeiten bei Apple Music in Verbindung stehen, ist unklar.


Weitere Artikel zum Thema
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.