Apple Music hat nun über 10 Millionen zahlende Nutzer

Supergeil !6
Seit November 2015 ist Apple Music auch für Android erhältlich
Seit November 2015 ist Apple Music auch für Android erhältlich(© 2015 YouTube/9to5Google)

Neuer Meilenstein für Apple Music: Der Streaming-Dienst aus Cupertino soll nun über 10 Millionen zahlende Mitglieder verfügen. Damit wären seit der letzten Erhebung vor etwa 3 Monaten rund 6,5 Millionen neue Nutzer hinzugekommen.

Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf eine Meldung der Financial Times. Zuletzt hatte es im Oktober 2015 Informationen zu den Nutzerzahlen bei Apple Music gegeben: Damals hatte das Unternehmen aus Cupertino rund 6,5 Millionen Accounts für seinen Streaming-Dienst vergeben. Insider rechnen zudem damit, dass der Service im kommenden Jahr weiter wachsen wird. Laut Mark Mulligan von Midia Research habe Apple Music das Potenzial, bis zum Jahr 2017 der führende Anbieter für Musik-Streaming zu werden.

Halb so viele zahlende Nutzer wie Spotify

Bis dahin ist es für Apple Music aber noch ein weiter Weg: Auch mit 10 Millionen zahlenden Nutzern sei der Streaming-Service aktuell nur etwa halb so groß wie die Konkurrenz von Spotify, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Werden die kostenlosen Accounts mit einberechnet, könne Spotify sogar insgesamt 75 Millionen Nutzer auf sich vereinen.

Seit November 2015 ist Apple Music auch für mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android erhältlich – diese Ausweitung der Reichweite dürfte zu dem Wachstum der App innerhalb der letzten Monate erheblich beigetragen haben. Auch die Erhöhung des Limits auf 100.000 Songs für die persönliche Mediathek hat vermutlich einen Anteil an der gesteigerten Popularität des Dienstes.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.