Apple Music hat nun über 10 Millionen zahlende Nutzer

Supergeil !6
Seit November 2015 ist Apple Music auch für Android erhältlich
Seit November 2015 ist Apple Music auch für Android erhältlich(© 2015 YouTube/9to5Google)

Neuer Meilenstein für Apple Music: Der Streaming-Dienst aus Cupertino soll nun über 10 Millionen zahlende Mitglieder verfügen. Damit wären seit der letzten Erhebung vor etwa 3 Monaten rund 6,5 Millionen neue Nutzer hinzugekommen.

Das berichtet AppleInsider unter Berufung auf eine Meldung der Financial Times. Zuletzt hatte es im Oktober 2015 Informationen zu den Nutzerzahlen bei Apple Music gegeben: Damals hatte das Unternehmen aus Cupertino rund 6,5 Millionen Accounts für seinen Streaming-Dienst vergeben. Insider rechnen zudem damit, dass der Service im kommenden Jahr weiter wachsen wird. Laut Mark Mulligan von Midia Research habe Apple Music das Potenzial, bis zum Jahr 2017 der führende Anbieter für Musik-Streaming zu werden.

Halb so viele zahlende Nutzer wie Spotify

Bis dahin ist es für Apple Music aber noch ein weiter Weg: Auch mit 10 Millionen zahlenden Nutzern sei der Streaming-Service aktuell nur etwa halb so groß wie die Konkurrenz von Spotify, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Werden die kostenlosen Accounts mit einberechnet, könne Spotify sogar insgesamt 75 Millionen Nutzer auf sich vereinen.

Seit November 2015 ist Apple Music auch für mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android erhältlich – diese Ausweitung der Reichweite dürfte zu dem Wachstum der App innerhalb der letzten Monate erheblich beigetragen haben. Auch die Erhöhung des Limits auf 100.000 Songs für die persönliche Mediathek hat vermutlich einen Anteil an der gesteigerten Popularität des Dienstes.


Weitere Artikel zum Thema
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.
Hulk böse! Darstel­ler Ruffalo verrät das Ende von Aven­gers 3
1
Im Interview ist Hulk (Mark Ruffalo) eher rot als grün geworden
Hat Mark Ruffalo einen überraschenden Wendepunkt von "Avengers: Infinity War" verraten? In einem Interview erzählt der Hulk-Darsteller vom Ende.
"Bright": Netflix veröf­fent­licht Trai­ler zum Fantasy-Epos mit Will Smith
1
Der erste Trailer zu Bright zeigt mehr aus der Welt der Orks und Menschen
Viel Magie mit Will Smith, Orks und Elfen: Im ersten Trailer zum Netflix-Film "Bright" erfahren wir Details zur Handlung des Fantasy-Streifens.