Apple Music ist jetzt auch für Android erhältlich – so sieht die App aus

Apple Music erreicht Galaxy S6 und Co.: Der Streaming-Dienst von Apple ist nun auch als App im Google Play Store verfügbar. Die Anwendung weist ein paar Unterschiede zu der iOS-Version auf – die Preise sind aber gleich.

Apple Music kann auch auf einem Android-Gerät für drei Monate kostenlos getestet werden – anschließend kostet ein Abonnement 9,99 Euro pro Monat. Die Familienversion des Accounts, bei dem sich mehrere Personen eines Haushaltes ein Abonnement teilen, kostet wie bei iOS 14,99 Euro. Allerdings ist für diese Version ein Mac oder ein iOS-Gerät zum Einloggen und Upgraden erforderlich. Der Anmeldeprozess für den Streaming-Dienst soll mit der App für Android optimiert worden sein.

Vereinfachter Zugriff auf iTunes-Inhalte

Mit Apple Music landet nun die dritte Anwendung von Apple im Google Play Store, neben "Move to iOS" und der Companion-App für Beats Pill+. Wer den Streaming-Dienst auf seinem Android-Smartphone oder -Tablet nutze, habe nun den Vorteil, auf Googles Plattform einen einfacheren Zugriff auf Inhalte zu haben, die über iTunes erworben wurden, berichtet 9to5Mac.

Die App erscheint im Play Store in der Beta-Version – demnach sind vermutlich noch nicht alle Features der iOS-Version verfügbar. Apple verspricht aber, dass in naher Zukunft auch Musikvideos über den Dienst abrufbar sein werden. In einem Video, das 9to5Google auf YouTube veröffentlicht hat, wird gezeigt, wie das Setup vonstattengeht und wie die App auf einem Android-Smartphone aussieht. Eine Version von Apple Music für Windows soll derweil nach wie vor nicht geplant sein.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Supergeil !6Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Diese Tools zeigen Euch, wie genau Face­book Nutzer­pro­file erstellt
Stefanie Enge
Data Selfie erstellt Persönlichkeitsprofile anhand der Facebook-Nutzung
Zwei Browser-Erweiterungen belegen eindrucksvoll, was Facebook über Euch trackt – selbst wenn Ihr das Social Network nur passiv nutzt.
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.