iMessage-Backup in der iCloud: So will Apple Eure Daten schützen

Supergeil !5
Mit iOS 11 sollen Eure Nachrichten in iMessage noch sicherer werden
Mit iOS 11 sollen Eure Nachrichten in iMessage noch sicherer werden(© 2017 CURVED)

Mit iOS 11 soll auch iMessage verbessert werden. Neben neuen Effekten wird es so zum Beispiel die Möglichkeit geben, die Nachrichten mit der iCloud zu synchronisieren – und zwar unabhängig davon, ob Ihr auch Eure übrigen Daten als Backup in der iCloud sichert.

Legt Ihr zurzeit ein iCloud-Backup Eures iPhone mit iOS 10 an, enthält dieses auch Eure iMessage-Nachrichten. Das hat den Vorteil, dass Ihr Eure Mitteilungen bei einem Reset oder nach einem Gerätewechsel schnell wiederherstellen könnt. Es bringt aber auch einen Nachteil mit sich: Apple kann nämlich sich selbst und auch Behörden Zugang zu Eurem Backup verschaffen. Motherboard zufolge erklärte Craig Federighi, Apples Vice President of Software Engineering, nun aber in einem Interview, dass Apple diese Möglichkeit mit iOS 11 unterbinden will.

Zugriff nur für Nutzer

Die iMessage-Nachrichten, die Nutzer in Zukunft separat von einem eventuellen iCloud-Backup auf Apples Servern sichern, sollen ab iOS 11 nur für sie zugänglich sein. Dies werde durch eine Verschlüsselung garantiert, für die nur der Nutzer selbst den richtigen Code besitzen soll.

Offen bleibt derzeit, was auf Nutzer zukommen wird, wenn sie ihr iCloud-Passwort für den Zugriff auf ihre iMessage-Nachrichten vergessen sollten. Da auch Apple selbst nicht mehr die nötigen Schlüssel besitzen soll, könnte eine Wiederherstellung des Passworts und der gespeicherten Daten problematisch sein. Diese Frage wird aber wohl spätestens geklärt, wenn Apple iOS 11 im Herbst ausrollt.