iMessage für iOS 10: Emoji-Scanner wird auch auf Deutsch funktionieren

Supergeil !6
Die Emojis in iMessage werden drei Mal größer.
Die Emojis in iMessage werden drei Mal größer.(© 2016 Apple)

Wenn Apple eine neue iOS-Version ausrollt, dann auch immer mit der entsprechenden deutschen Übersetzung. Unklar war bislang, ob dann aber auch der Emoji-Scanner funktioniert - oder dieser nur englische Begriffe in Emojis umwandeln kann.

Nun hat ein Apple-Manager bei einem Treffe in Berlin erklärt: Der Emoji-Scanner für iMessage wird auch deutsche Wörter erkennen und umwandeln können. Zur Erklärung: Emoji-Freunde dürfen sich über Bildchen freuen, die im neuen iMessage dreimal größer sind als bisher. Außerdem kann ein Scanner Euren geschriebenen Text analysieren und Begriffe durch passende Emojis ersetzen. "Kinder werden keine Ahnung mehr von der englischen Sprache haben", witzelte Craig Federighi, Senior Vice President für Software-Entwicklung bei Apple, als er bei der WWDC-Keynote die Neuerungen präsentierte.

Release voraussichtlich im September

Die erkannten Begriff werden dann farblich markiert und mit einem Klick auf das Wort in ein Emoji umgewandelt. Zudem tauchen die kleinen Bildchen auch schon beim Tippen als Vorschlag auf. Es reicht dann schon, etwa "Sush" zu schreiben, schon zeigt iMessage das Sushi-Emoji an.

Die Funktion für iMessage wird zusammen mit iOS 10 voraussichtlich im September ausgerollt und ist dann für iPhones und iPads verfügbar. Wie Ihr die neuen Emojis aus Unicode 9.0 aber schon jetzt benutzen könnt, erklären wir Euch in diesem Artikel.


Weitere Artikel zum Thema
High-End-Phablet Honor V9 mit großem Akku und Android Nougat vorge­stellt
Guido Karsten
Das Honor V9 besitzt einen großen 5,7-Zoll-Bildschirm mit 2560 x 1440 Pixeln
Huawei hat das erste Flaggschiff in diesem Jahr angekündigt: Das Honor V9 wird vom gleichen Chipsatz angetrieben wie das Mate 9 von Ende 2016.
iPhone 7: Apple demons­triert Kame­ra­fä­hig­kei­ten bei Nacht
Guido Karsten
Peinlich !7iPhone7-OneNight
Anfang Februar veröffentlichte Apple bereits den ersten iPhone 7-Spot seiner "One Night"-Kampagne. Nun hat der Hersteller weitere Clips nachgelegt.
Moto G5 auf gele­ak­ten Fotos von vorne und hinten zu sehen
Christoph Groth3
Das Foto des Moto G5 zeigt deutlich die große Aussparung für die Kamera
Fotos zeigen offenbar das Moto G5 in freier Wildbahn: Das Design entspricht dabei 1:1 dem kurz zuvor geleakten Pressebild.