Immer mehr Android-Nutzer greifen laut Studie zum iPhone

Peinlich !15
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter(© 2016 CURVED)

Welcher Kunde kauft sich welches iPhone – und was für ein Gerät besaß er vorher? Solche Fragen versucht das Analyse-Unternehmen "Consumer Intelligence Research Partners" (CIRP) zu beantworten. Der aktuellen Studie zufolge wechselten im vergangenen Quartal relativ viele Android-Nutzer zu iOS.

20 Prozent der Käufer, die zwischen April und Juni 2017 zu einem iPhone gegriffen haben, sollen vorher ein Android-Smartphone besessen haben, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die Ergebnisse der CIRP-Untersuchung. Das ist ein deutlicher Zuwachs: In den drei Quartalen zuvor seien es lediglich zwischen 14 und 17 Prozent gewesen. Da iPhone-Nutzer sich wohl zunehmend auf einen Upgrade-Zyklus von drei Jahren zubewegen, könnten Wechsler aus dem anderen Lager künftig einen noch größeren Anteil am Erfolg (oder Misserfolg) eines neuen Modells ausmachen.

iPhone 7 an der Spitze

34 Prozent der iPhone-Käufer im dritten Quartal 2017, die an der Untersuchung von CIRP teilgenommen haben, hatten zuvor ein iPhone 5s, 5c oder SE – also ein altes und/oder ein kleines Gerät. 32 Prozent der Käufer besaßen ein iPhone 6 oder 6 Plus, haben also nach zwei Jahren ein neues Smartphone gekauft. Nur 10 Prozent waren hingegen Besitzer eines iPhone 6s oder 6s Plus.

Der Trend geht zu größeren Smartphones, auch bei Apple-Nutzern: Zwischen 38 und 42 Prozent der Käufer griffen im letzten Quartal zu einem großen Gerät wie dem iPhone 7 Plus. Zum Vergleich: Im Juni 2016 waren es noch 32 Prozent. Insgesamt betrug der Anteil von iPhone 7 und 7 Plus 81 Prozent an den iPhone-Verkäufen in diesem Zeitraum. Die Studie von CIRP ist allerdings nach wissenschaftlichen Maßstäben nicht repräsentativ, da lediglich 500 Personen befragt wurden.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.