Instagram: Update beschert Nutzern neue Fotofilter

Instagram erhält mit dem neuen Update fünf frische Foto-Effekte
Instagram erhält mit dem neuen Update fünf frische Foto-Effekte(© 2014 Instagram, CURVED Montage)

Fast zwei Jahre hat es gedauert und nun ist es soweit: Instagram implementiert endlich wieder neue Fotofilter, mit denen die Heerscharen an Nutzern in Zukunft ihre Schnappschüsse verfeinern dürfen. Wie re/code berichtet, wurden heute insgesamt fünf neue Filter enthüllt.

Crema, Perpetua, Aden, Slumber und Ludwig heißen die fünf Effekte, die Euch in Zukunft zur Verfügung stehen, wenn Ihr Euren Schnappschüssen in Instagram den letzten Schliff gebt. Mit den neuen Optionen stehen Euch insgesamt 24 verschiedene Effekte zur Auswahl, die wie gewohnt mit der Farbgebung oder dem Kontrast Eurer Fotos spielen.

Instagram-Update für iOS und Android liefert neue Features

Was sicherlich einigen Nutzern von Instagram gefallen wird, sind die neuen Features die das Update mit sich bringt: So ist es nämlich in Zukunft möglich, Filter, die Ihr ohnehin nicht verwendet, auszublenden. Außerdem unterstützt die App nach der Aktualisierung auch den Upload von Slow-Motion-Videos. Die neuen Versionen von Instagram können direkt und kostenlos aus dem Google Play Store und aus Apples App Store heruntergeladen werden.

Das Update dürfte der ohnehin schon sehr beliebten App noch einmal zusätzlichen Schub geben und die Erfolgsgeschichte von Instagram noch etwas andauern lassen. Erst Ende November wurde bekannt, dass die Nutzerzahlen der App innerhalb der letzten sechs Monate um satte 48 Prozent zugenommen haben. Gekrönt wurde das laufende Jahr für Instagram dann von der Erfolgsmeldung, dass man mit 300 Millionen Nutzern mittlerweile sogar über mehr Mitglieder verfüge als Twitter. Man darf gespannt sein, wie sich die Facebook-Tochter 2015 weiterentwickeln wird.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel: Blue­tooth-Probleme wurden nicht bei allen Nutzern beho­ben
Bei einigen Nutzern des Google Pixel und Pixel XL schaltet sich Bluetooth sporadisch ab
Einige Nutzer des Google Pixel sollen Probleme mit Bluetooth-Verbindungen haben. Ein Hotfix von Google hat offenbar nicht bei allen Nutzern gewirkt.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !6Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.