Instagram goes Snapchat: Stories verschwinden nach einem Tag automatisch

Weg damit !6
Instagram Stories
Instagram Stories(© 2016 Instagram)

Neues Feature zum Teilen von Erlebnissen: Instagram führt mit "Stories" eine neue Funktion für sein soziales Netzwerk ein, mit dem Ihr künftig mehrere Bilder und Videos bündeln und verschicken könnt. Der Clou: Nach Ablauf von 24 Stunden wird die Story gelöscht, wie auf dem Blog des Unternehmens zu lesen ist.

In einer Story könnt Ihr bei Instagram künftig Bilder und Videos zu einer Slideshow zusammenfassen. Auf diese Weise soll es möglich sein, verschiedene Eindrücke mit anderen Nutzern zu teilen, die nicht unbedingt auch auf Eurer Profilseite erscheinen sollen. Auf Wunsch könnt Ihr die Slideshow oder Teile daraus aber auch auf Eurer Profilseite veröffentlichen. Mit "Stories" sollt Ihr Euch zudem kreativ austoben können: So stehen neben Filtern auch Tools zum Zeichnen oder Hinzufügen von Text zur Verfügung.

Keine Likes vorgesehen

Die Stories von Nutzern, denen Ihr bei Instagram folgt, werden Euch am oberen Ende Eurer Seite angezeigt. Sobald jemand etwas Neues veröffentlicht, wird dies durch einen farbigen Ring angezeigt, der das Profilfoto umgibt. Um die Story anzuzeigen, müsst Ihr einfach auf das Bild der Person tippen. Auch das Kommentieren ist möglich – diese Nachrichten werden aber nur dem Menschen angezeigt, der die Story veröffentlicht. Öffentliche Kommentare oder Likes sind bei den Stories nicht möglich.

Wenn Euch die Funktion des automatischen Löschens der Instagram-Stories bekannt vorkommt, ist das kein Wunder: Die App Snapchat basiert auf dem Feature, dass die verschickten Inhalte nur für einen begrenzten Zeitraum sichtbar sind. Wie bei Snapchat könnt Ihr Euch durch Eure Story wischen und sehen, wer sich die einzelnen Beiträge angeguckt hat. Das entsprechende Update für die App soll in den kommenden Wochen für Geräte mit iOS und Android ausgerollt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen2
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.