Instagram hat nun eine halbe Milliarde Nutzer

Instagram zählt nun über 500.000.000 Mitglieder
Instagram zählt nun über 500.000.000 Mitglieder(© 2016 9to5Mac)

Jeden Tag nutzen über 300 Millionen Menschen Instagram, das gibt das Unternehmen auf dem eigenen Blog bekannt. Das soziale Netzwerk verbucht nun zudem über 500 Millionen Mitglieder insgesamt – mehr als sechsmal so viel wie Deutschland Einwohner besitzt. Die Community ist allerdings international: 80 Prozent der Mitglieder lebt außerhalb der USA.

"Danke für Eure Kreativität, Eure Offenheit und Eure Leidenschaft, Eure Welt miteinander zu teilen", heißt es unter anderem im Blogeintrag zur Feier des Tages. Gleichzeitig nennt die Facebook-Tochter einige Fakten rund um den eigenen Messenger: Demnach hat sich die Community innerhalb der letzten zwei Jahre verdoppelt. Pro Tag verzeichnen die Server über 95 Millionen Beiträge, die Anzahl der verteilten Likes liegt gar bei 4,2 Milliarden.

Japaner mögen Lowrider

Eines der beliebtesten Hashtags ist #love, mit insgesamt einer Milliarde Anwendungen. Immerhin 381.000 Nutzer ließen andere an ihrem ersten Tattoo mit dem Hashtag #myfirsttattoo teilhaben. Je nach Nation unterscheiden sich auch die Vorlieben, welche Inhalte auf Instagram besonders beliebt sind. Japaner etwa fahren voll auf Lowrider ab, während in Marokko und Algerien Sneaker in sind. Inder hingegen folgen gerne Accounts die Wissenswertes fürs Überleben in der Wildnis bereithalten.

Doch nicht nur Menschen finden sich auf Instagram: Kaum ein Netzwerk im Internet kommt ohne niedliche Tierbilder aus. So existieren bereits über vier Millionen Beiträge zum entsprechenden Hashtag #weeklyfluff. Hundeliebhaber kommen auf ihre Kosten: Accounts mit Golden Retrievern sind dabei besonders beliebt, vor allem in Brasilien.

Weitere Artikel zum Thema
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten1
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.