Instagram-König Toni Kroos: erster Deutscher mit 10 Millionen Followern

Zur Weltmeisterschaft 2014 hatte Toni Kroos noch nicht einmal einen Instagram-Account
Zur Weltmeisterschaft 2014 hatte Toni Kroos noch nicht einmal einen Instagram-Account(© 2014 Facebook/DFBTeam)

Erst Anfang 2016 knackte Toni Kroos die 5 Millionen Follower und nun ist er schon der Deutsche mit den meisten Fans bei Instagram: Ganze 10 Millionen Menschen folgen dem Fußball-Star von Real Madrid mittlerweile. Doch ihm sind einige Kollegen aus derselben Branche auf der Fährte, wie Sport1 berichtet.

Kroos kann nicht nur auf dem Spielfeld mit Geschwindigkeit glänzen, sondern auch in den sozialen Netzwerken: Zur WM 2014, als Deutschland Weltmeister wurde, hatte der Profi-Fußballer noch nicht einmal einen Account bei dem Facebook-Dienst. Einige Monate später entschied er sich dafür, ein Konto anzulegen und fütterte es seitdem regelmäßig mit neuem Bildmaterial.

Özil, Götze und Neuer folgen

Ein gutes Jahr später hatte Kroos bereits die ersten 5 Millionen Follower zusammen und die Geschwindigkeit, mit der er Fans auf sich aufmerksam machte, nahm sogar noch zu: Nach etwa 10 weiteren Monaten sind noch einmal gut 5 Millionen dazugekommen, also fast so viele, wie beispielsweise National-Torhüter Manuel Neuer folgen.

Um einmal im Fußball-Jargon zu schreiben: Toni Kroos darf sich nicht auf diesem Erfolg ausruhen und muss nun schauen, was die nächsten Wochen und Spiele bringen. Er wird nämlich gejagt: Ganze 9,7 Millionen Follower bringt Ex-Werderaner und Arsenal-Spieler Mesut Özil mit. Mit 7,5 Millionen Followern ist der Dortmunder Mario Götze auch ganz vorne mit dabei.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet Paywall für Inhalte
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.