Instagram löscht Spam: Kim Kardashian überholt Bieber

Kim Kardashian überholte dank Instagrams Aufräum-Aktion Justin Bieber
Kim Kardashian überholte dank Instagrams Aufräum-Aktion Justin Bieber(© 2014 Instagram/kimkardashian)

Instagram macht zum Ende des Jahres offenbar Inventur und schmeißt im selben Schritt Millionen von Spam-Accounts aus seinem Netzwerk: Wie die New York Times berichtet, sollen die Profile eigentlich bereits vor Tagen entfernt worden sein. Nun aber wurden nach der großen Löschaktion auch die Follower-Zahlen der bestehenden Accounts aktualisiert – und die sind teils deutlich geschrumpft.

Software-Entwickler Zach Allia hat sich sogar die Mühe gemacht, die 100 Accounts mit den meisten eingebüßten Followern auf einer eigenen Webseite zu verewigen: Passend dazu liefert er auch gleich mit, wie viele Fans die entsprechenden Profile vor der Aufräum-Aktion hatten – und wie viele ihnen noch geblieben sind. Deutlich wird daraus zunächst einmal, dass der offizielle Instagram-Account den größten Verlust hinnehmen musste. Dessen Follower-Anzeige sank fast um 30 Prozent von 64 Millionen auf 45 Millionen.

Kim Kardashian zieht dank Account-Löschung an Justin Bieber vorbei

Auch wenn Kim Kardashian ebenfalls mehr als 1,3 Millionen ihrer Instagram-Follower bei der Löschaktion des Netzwerkes verlor, dürfte sie Grund zur Freude haben. Mit etwas mehr als 22,2 Millionen Anhängern gehört ihr der nunmehr beliebteste Account – nach dem offiziellen Profil von Instagram selbst. Diesen Platz nahm bisher Justin Bieber ein, dem bis zuletzt aber offenbar noch deutlich mehr Spam-Bots folgten als Frau West. Ganze 3,5 Millionen Follower verlor Teenie-Schwarm Bieber von einem Tag auf den anderen, so dass er nun mit den übrigen 20,8 Millionen hinter Instagram, Kim Kardashian und Beyoncé nur noch auf dem vierten Platz der Rangliste liegt.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.