iOS 10.2: Beta 6 steht für Entwickler und Tester bereit

Unfassbar !6
iOS 10.2 soll gleich mehrere neue Features für das iPhone und das iPad einführen
iOS 10.2 soll gleich mehrere neue Features für das iPhone und das iPad einführen(© 2016 CURVED)

Kurz nach dem Release der fünften iOS 10.2-Beta folgt nun bereits Beta 6. Die neue Testversion steht ab sofort für Entwickler und Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm zur Installation bereit, wie 9to5Mac berichtet.

Die Beta 6 erscheint dabei nur wenige Tage nach der Beta 5 – ein kurzer Zeitabstand, den es zuvor schon zwischen Beta 4 und Beta 5 gab. Dies deutet womöglich darauf hin, dass der finale Release von iOS 10.2 schon in wenigen Wochen erfolgt. Apple-Nutzer könnten sich demnach auf ein Rollout pünktlich zum Weihnachtsfest 2016 freuen.

Kopfhörer-Icon und neue Emojis

Mit iOS 10.2 halten viele neue Features Einzug in das Apple-Betriebssystem. Zwar ist noch nicht bekannt, welche Änderungen die Beta 6 im Vergleich zur fünften Ausgabe genau mit sich bringt, doch Beta-Tester haben in den vorherigen Testversionen bereits sinnvolle Verbesserungen wie ein Kopfhörer-Icon entdeckt, das Euch fortan die Verbindung mit kabellosen Kopfhörern signalisiert. Unter iOS 10.1.1 war es noch nötig, unter "Einstellungen | Bluetooth" nachzuschauen, welche kabellosen Geräte gerade mit dem iPhone oder dem iPad verbunden sind. Zudem wird auch die Palette an Emojis erweitert, damit Ihr in Chats Eurem geschriebenen Wort mit noch mehr Auswahl Nachdruck verleihen könnt.

Zudem wird die Video-App durch eine TV-App ersetzt; ein entsprechendes Widget für das neue Programm soll auch integriert werden. Diese und weitere Features sollen mit iOS 10.2 eingeführt werden. Unklar ist allerdings, welche Bugfixes die Aktualisierung mit sich bringen wird. So sollen sich aktuell mehrere iPhone 7-Nutzer über eine fehlerhafte GPS-Ortung beschweren. Noch ist aber nicht bekannt, ob es sich hier überhaupt um einen Software-Bug handelt, der durch eine Aktualisierung behoben werden könnte.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Displays
Francis Lido2
Der iPhone-X-Bildschirm reagiert offenbar nicht bei allen Geräten ordnungsgemäß
Beim Display des iPhone X kann es zu Problemen mit der Touch-Bedienung kommen. Der Hersteller ersetzt die dafür verantwortliche Komponente kostenlos.
Apples Over-Ear-Kopf­hö­rer könn­ten einen HomePod-Trick beherr­schen
Christoph Lübben
Der HomePod setzt auf die Beamforming-Technologie. Die Over-Ears womöglich auch
Bedient sich Apple an HomePod-Technologie? Bei den wohl kommenden Over-Ears könnte es egal sein, wie herum ihr sie aufsetzt.
iPhone Xr: Neues iOS-Update bringt Haptic Touch
Lars Wertgen
Statt 3D Touch bietet das iPhone Xr Haptic Touch
Die Bedienung des iPhone Xr von Apple könnte sich bereits mit dem nächsten Update auf iOS 12.1.1 ändern: Haptic Touch wird offenbar erweitert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.