iOS 10.3.3: Apple veröffentlicht fünfte Beta

Ein Release-Datum für iOS 10.3.3 ist noch nicht bekannt
Ein Release-Datum für iOS 10.3.3 ist noch nicht bekannt(© 2016 CURVED)

Können wir schon bald mit dem allgemeinen Rollout von iOS 10.3.3 rechnen? Apple hat die fünfte Beta für das nächste Update seines Betriebssystems veröffentlicht. Die erhöhte Frequenz der Testversionen deutet auf den nahenden Release für alle Nutzer hin – die vierte Beta ist vor nicht einmal einer Woche erschienen.

Dafür spricht auch, dass Apple die fünfte Betaversion von iOS 10.3.3 nur kurz hintereinander für Entwickler und dann als Public Beta zur Verfügung gestellt hat, wie 9to5Mac berichtet. Somit könnten bald alle Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch in den Genuss der Verbesserungen kommen. Wie bereits die Vorgängerversionen gezeigt haben, liegt der Fokus der Aktualisierung auf Bugfixes und der Steigerung der Performance; neue Features wird das Update nicht auf die kompatiblen Geräte bringen.

Wallpaper für iPad Pro

Eine kleine Neuerung beinhaltet iOS 10.3.3 aber für das iPad Pro mit 12,9- und 10,5-Zoll-Display: Für beide Tablets soll das Update neue Hintergrundbilder beinhalten. Parallel zur iOS-Beta hat Apple auch die fünfte Testversion von macOS 10.12.6 veröffentlicht. Auch der Rollout der neuen Version des Mac-Betriebssystems dürfte in naher Zukunft für alle Nutzer erfolgen.

Neue Features und Funktionen in Hülle und Fülle wird hingegen das Update auf iOS 11 bieten, das voraussichtlich im Herbst 2017 erscheint. Gerade erst hat Apple die Public Beta freigegeben, sodass auch Nicht-Entwickler bereits die Neuerungen ausprobieren können – so zum Beispiel das neue Kontrollzentrum oder den Support für Apples ARKit, das viele Augmented-Reality-Features ermöglichen soll.


Weitere Artikel zum Thema
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido2
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.