iOS 10: Apple veröffentlicht dritte Public Beta

Weg damit !45
In der Public Beta 3 von iOS 10 seht Ihr die Änderungen im Kontrollzentrum
In der Public Beta 3 von iOS 10 seht Ihr die Änderungen im Kontrollzentrum(© 2016 CURVED)

Die Public Beta 3 für iOS 10 ist da: Gerade erst hat Apple die Beta 4 für Entwickler veröffentlicht, da rollt das Unternehmen nun auch die Version des Betriebssystems für öffentliche Tester aus. Für das Beta-Programm registrierte Nutzer können sich die Beta 3 aus den üblichen Quellen auf das iPad oder das iPhone herunterladen.

Die Public Beta 3 von iOS 10 ist vermutlich identisch mit der Beta 4 für Entwickler, die nur einen Tag zuvor erschienen ist, berichtet AppleInsider. Die größte sichtbare Änderung gegenüber früheren Versionen betrifft Emojis – über 100 neue Piktogramme stehen nun zur Verfügung und können jetzt auch von den angemeldeten privaten Nutzern ausprobiert werden. Für Diskussionen sorgte bereits Apples Entscheidung, das Revolver-Emoji durch eine Wasserpistole zu ersetzen. Die Emojis sollen künftig skalierbar sein und zudem leichter eingegeben werden können.

Auch neue Beta von macOS Sierra

Außer von iOS 10 hat Apple auch die dritte Beta von macOS Sierra für öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Entwickler haben zudem neue Versionen von tvOS 10 und watchOS 3 erhalten – diese Plattformen sind allerdings nicht in das Public-Beta-Programm integriert.

Zu den weiteren Änderungen in der neuen Beta-Version von iOS 10 gehört auch das angepasste Kontrollzentrum: Ein spezielles Einführungsfenster weist auf Neuerungen hin. Außerdem soll das iPhone nun nicht mehr vibrieren, wenn es ausgeschaltet ist. Weitere Veränderungen haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengefasst. Der Nachfolger von iOS 9 wird voraussichtlich im September 2016 erscheinen – parallel zum Release des iPhone 7.


Weitere Artikel zum Thema
Android O: Code deutet auf "Oatmeal Cookie" als Namen hin
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.
Neuer Apple Store in Chicago sieht von oben wie ein MacBook aus
Guido Karsten
Apple
Apple baut im US-amerikanischen Chicago gerade einen neuen Store – und dessen ungewöhnliches Dach erinnert an ein MacBook.
Apple will stär­ker gegen Klon- und Spam-Apps vorge­hen
Stefanie Enge
Kaum ist eine App erfolgreich, finden wir hunderte Kopien im App Store - so zum Beispiel von "Flappy Bird"
Hunderte Flappy-Birds- und raubkopierte Streaming-Apps: Apple will härter gegen Klon-Apps und Spam-Apps durchgreifen.