iOS 10 Beta 4 ist da – mit über 100 neuen Emojis und Redesigns

Weg damit !62
Diese und weitere Emojis sind neu in der iOS 10 Beta 4
Diese und weitere Emojis sind neu in der iOS 10 Beta 4(© 2016 Apple)

Wasserpistole, alleinerziehende Eltern, Detektivin – diese und mehr Emojis sind neu in der iOS 10 Beta 4, die Apple nun für Entwickler bereitgestellt hat. Insgesamt über 100 neue Piktogramme sind hinzugekommen. Bereits bekannte Gesichter haben zudem eine neue Schattierung erhalten.

Laut Pressemitteilung hat Apple diesmal "ein besonderes Augenmerk auf eine große Vielfalt bei geschlechtsspezifischen Emojis gelegt". Angesichts der nahenden Olympischen Spiele in Rio dürften die neuen Athletinnen wie gerufen kommen. Eine Schwimmerin ist ebenso dabei wie eine Gewichtheberin, eine Läuferin oder eine Radfahrerin. Überdies befindet sich nun eine Regenbogenfahne unter den Emojis der iOS Beta 4, wohl um der LGBT-Community Unterstützung zu signalisieren.

Wasserpistole, Gewichtheberin, Regenbogenfahne

Gleichzeitig sind einige Neuerungen für das Betriebssystem-Update rund um Emojis geplant. Apple erklärt, man wolle den aussagekräftigen Mini-Bildern eine größere Rolle zukommen lassen, etwa in den automatischen Vorschlägen. Wem die bunten Darstellungen immer zu klein waren, darf sich auf skalierbare Emojis in iOS 10 freuen, die bis zu dreimal so groß werden können. Text soll zudem einfacher durch Emojis zu ersetzen sein.

Der für dieses Feature integrierte "Emoji-Scanner" überprüft eingegebenen Text in iMessage automatisch auf Schlagwörter und bietet passende Emojis an – was auch auf Deutsch funktionieren wird. Bislang ist die iOS 10 Beta 4 nur für Entwickler erhältlich, ein Rollout als offene Beta dürfte aber nicht mehr lange auf sich warten lassen. Der finale Release erfolgt voraussichtlich zusammen mit dem iPhone 7 respektive dem iPhone 6SE im September 2016.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten5
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten1
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.