iOS 10: Apple veröffentlicht Emoji-Paket für Nachrichten-App

Her damit !12
Die Nachrichten-App soll unter iOS 10 nicht nur um Emojis erweitert werden
Die Nachrichten-App soll unter iOS 10 nicht nur um Emojis erweitert werden(© 2016 Apple)

Apple veröffentlicht animierte Emojis für die Beta von iOS 10: Wie auf der WWDC 2016 versprochen hat das Unternehmen aus Cupertino am vergangenen Wochenende ein Paket mit Stickern für die Nachrichten-App zur Verfügung gestellt.

Das Paket mit Emojis steht in der iTunes-Preview bereit, berichtet AppleInsider. Neben neuen Smileys und Bildern von Händen und Herzen beinhaltet das Paket zum Beispiel auch Emojis, die kleine Icons wie auf einem klassischen Mac zeigen. Letztere wurden von der Grafikdesignerin Susan Kare erstellt. Sobald sie unter der Beta von iOS 10 installiert sind, können die Emojis in der Nachrichten-App verwendet und in eine Mitteilung eingebunden werden.

Eigener App Store für Erweiterungen

Mit iOS 10 öffnet Apple erstmals seine Nachrichten-App für externe Entwickler. Damit diese Sticker, Emojis und Add-Ons erstellen können, steht extra eine neue Nachrichten-API zur Verfügung. So soll die App nicht nur grafisch aufgewertet, sondern Schritt für Schritt auch um neue Funktionen erweitert werden: Auf der Bühne der WWDC 2016 wurde dies demonstriert, indem die Anwendung beispielsweise zum Bestellen von Essen verwendet wurde.

Zusammen mit iOS 10 soll im Herbst 2016 auch ein eigener App Store für die Nachrichten-App veröffentlicht werden. So können iPhone- und iPad-Besitzer davon ausgehen, dass in Zukunft noch mehr originelle Kreationen von Drittanbietern zur Verfügung stehen werden. Welche Features die Entwicklerversion des Betriebssystems außer den Emojis schon jetzt bereithält, zeigt Euch unser Videorundgang.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.