iOS 10 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht – auch für watchOS und tvOS

Die finale Version von iOS 10 wird vermutlich im Herbst 2016 veröffentlicht
Die finale Version von iOS 10 wird vermutlich im Herbst 2016 veröffentlicht(© 2016 CURVED)

Apple hat die dritte Beta von iOS 10 für Entwickler ausgerollt: Diese bringt im Vergleich zur Vorgängerversion eine Reihe an Neuerungen für iPhones und iPads mit. Für das tvOS 10 auf dem Apple TV und watchOS 3 auf der Apple Watch sind ebenfalls neue Betas verfügbar.

Ein neues Feature von iOS 10 Beta 3 ist die Möglichkeit, auf Wunsch die erfassten Fitness- und Gesundheitsdaten mit Apple zu teilen, berichtet 9to5Mac. In den Einstellungen zu Siri wird nun der Bereich "App Support" angezeigt. Eine weitere Neuerung betrifft 3D Touch: Mit der neuen Beta wird für Apps von Drittanbietern neben einer Aktion auch der Name angezeigt, also zum Beispiel. Wenn Ihr bei Apple als Entwickler registriert seid, könnt Ihr die neue Beta von iOS 10 auf der entsprechenden Webseite herunterladen. Ansonsten müsst Ihr mit der Public Beta vorliebnehmen, die Anfang Juli 2016 erschienen ist.

watchOS 3 und tvOS 10

Auch für das watchOS 3 hat Apple die dritte Beta veröffentlicht. Diese Version des Betriebssystems für die Apple Watch bringt ebenfalls zahlreiche Veränderungen im Vergleich zur zweiten Beta mit. So gibt es laut MacRumors beispielsweise ein neues Dock, das durch Drücken des Buttons an der Seite aufgerufen wird und das die zehn beliebtesten Apps anzeigt. Außerdem könnt Ihr nun Informationen zu Euren Fitness-Erfolgen mit Freunden teilen.

Entwickler können nun außerdem die dritte Beta des tvOS 10 ausprobieren. Mit der neuen Version können Spiele nun zum Beispiel einen Controller erfordern, wie ebenfalls MacRumors berichtet. Außerdem ist es offenbar möglich, den Dark Mode über einen Sprachbefehl an Siri einzuschalten, der eine bessere Darstellung bei Dunkelheit bietet. Außerdem soll es eine neue Remote-App geben, um Geräte mit iOS als Fernbedienung für das Apple TV verwenden zu können.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !7Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.