iOS 10: Problem beim Update einiger Geräte ist laut Apple nun behoben

Peinlich !14
iOS 10 bringt Siri-Support für Drittanbieter-Apps auf das iPhone
iOS 10 bringt Siri-Support für Drittanbieter-Apps auf das iPhone(© 2016 CURVED)

Update auf iOS 10 macht iPhones und iPads unbenutzbar: Apple hat am 13. September 2016 die lang erwartete neue Version seines Betriebssystems für mobile Geräte veröffentlicht. Offenbar gab es bei einigen Nutzern Schwierigkeiten – die aber Apple zufolge nun nicht mehr bestehen sollten.

Einige Nutzer, die iOS 10 als OTA-Update installieren wollten, beschwerten sich kurz nach dem Beginn des Rollouts darüber, dass Ihr iPhone oder iPad sich in den Wiederherstellungsmodus begeben habe, berichtet MacRumors. Betroffen seien unter anderem das iPhone 6s, das 6s Plus, das iPhone SE und das iPad Pro 9.7. Um die Geräte weiter nutzen zu können, sei die Neuinstallation über iTunes erforderlich gewesen. Mittlerweile hat Apple sich zu den Problemen mit der Aktualisierung geäußert.

Problem angeblich gelöst

Laut Apple sei nur "eine kleine Anzahl an Nutzern" von den Problemen mit iOS 10 betroffen gewesen, die das Update in der ersten Stunde nach dem Release installieren wollten. Das Problem sei aber mittlerweile gelöst. iPhone- oder iPad-Besitzer, die Schwierigkeiten beim Installieren der Aktualisierung erleben, sollten das Gerät mit iTunes verbinden oder im schlimmsten Fall den Support von Apple zurate ziehen. Das Unternehmen entschuldigt sich außerdem für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Direkt nach der Stellungnahme von Apple meldeten sich Nutzer, die berichteten, dass das Problem weiterhin bestehe; falls Ihr das Update auf iOS 10 noch nicht installiert habt, solltet Ihr deshalb sicherheitshalber ein Backup der wichtigen Daten auf dem iPhone oder iPad anlegen, um einen Verlust zu vermeiden.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPods: Darum könn­ten die Kopf­hö­rer noch nicht verfüg­bar sein
Peinlich !6Aktuell sollen die Apple AirPods noch nicht marktreif sein
Die AirPods lassen weiterhin auf sich warten: Angeblich hat Apple noch Probleme zu lösen, bevor die kabellosen Kopfhörer auf den Markt kommen.
MacBook Pro (2016): App verwan­delt Touch Bar in ein Piano
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) lässt sich auch als Piano nutzen
Ein digitales Piano: Für das MacBook Pro (2016) ist nun eine App verfügbar, die Eure Touch Bar zu einem Musikinstrument werden lässt.
HTC 11 soll mit Snap­dra­gon 835 und 8 GB RAM kommen
1
Noch ist nicht bekannt, ob das HTC 11 dem Design des HTC 10 ähnlich sein wird
Zum HTC 11 sind weitere Informationen geleakt. Laut den Informationen könnte es sich um ein wahres High-End-Smartphone handeln.