iOS 11: Dateien-App erkennt keine Speichermedien

Peinlich !10
Die neue Dateien-App ist ein Feature von iOS 11
Die neue Dateien-App ist ein Feature von iOS 11(© 2017 CURVED)

Ihr möchtet Daten von Eurem iPhone auf einen USB-Stick auslagern? Das wird voraussichtlich mit iOS 11 nicht möglich sein, wie aus der zweiten Beta des Betriebssystems hervorgeht: Externe Speichermedien werden von der neuen Dateien-App nicht unterstützt.

Erst kürzlich hat Apple die zweite Beta von iOS 11 für Entwickler veröffentlicht: Auch in dieser Testversion soll die Dateien-App externe Speichermedien wie USB-Sticks nicht erkennen, wie iFun herausgefunden hat. Stattdessen werde lediglich eine Fehlermeldung ausgegeben: "Gerät kann nicht benutzt werden". Der Fehlermeldung zufolge soll der hohe Stromverbrauch dafür verantwortlich sein, dass die Medien nicht ausgelesen werden können. Auch Apples eigene Adapter sollen hier keine Abhilfe schaffen.

Nur ein iCloud-App-Ersatz?

Somit müsst Ihr voraussichtlich unter iOS 11 die Apps von Drittanbietern verwenden, wenn Ihr Daten von einem USB-Stick auf iPhone und iPad übertragen wollt – oder umgekehrt. Die Dateien-App unterstützt diese Funktion zwar derzeit nicht; es ist aber auch möglich, dass Apple den Support noch bis zum finalen Release der neuen iOS-Version einbaut. Sollte es bei dem aktuellen Stand bleiben, habt Ihr einen File-Browser zur Verfügung, der nur für den iCloud-Dienst verwendet werden kann.

Welche Neuerungen die zweite Beta von iOS 11 außer der Dateien-App mitbringt, hat Jan für Euch in einem ausführlichen Artikel zusammengefasst. Apple wird die neue Version seines Betriebssystems voraussichtlich im Herbst 2017 veröffentlichen – für alle Nutzer von kompatiblen Modellen des iPhone, iPad und iPod touch.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.