iOS 11 naht: Dateimanager vor der WWDC im App Store gesichtet

Unter iOS 11 dürft Ihr wohl auch die Aktivitäten-App von Apple deaktivieren
Unter iOS 11 dürft Ihr wohl auch die Aktivitäten-App von Apple deaktivieren(© 2016 CURVED)

Seit iOS 10 erlaubt Apple es den Nutzern des Betriebssystems, einen Teil der vorinstallierten Apps auszublenden. Mit iOS 11 werden offenbar weitere Apps diese Möglichkeit bieten und sogar neue Systemanwendungen hinzukommen.

Vor dem Start der WWDC-Keynote am Abend des 5. Juni 2017 hat Apple selbst Spuren im App Store hinterlassen, die nun vom Entwickler Steven Troughton-Smith aufgestöbert wurden: Offenbar hat das Unternehmen aus Cupertino nämlich einen Platzhalter für eine neue System-App namens "Files" in seinen Store hochgeladen. Dem Namen nach zu urteilen könnte es sich dabei um eine Anwendung handeln, die das einfache Durchsuchen des Dateisystems ermöglicht. Eine solche App fand sich auch bereits auf diversen Wunschzetteln für iOS 11-Features wieder.

Mehr Freiheit bei der App-Auswahl

Dass Apple die neue "Files"-App offenbar in seinem Store anbieten möchte, dürfte einen ganz bestimmten Grund haben: Seit iOS 10 dürfen viele der von Apple vorinstallierten Anwendungen ausgeblendet werden, wobei zumindest ein Teil der Apps gelöscht wird. Für die Wiederherstellung der Programme müssen Nutzer sie wie eine gewöhnliche Anwendung aus dem App Store herunterladen und installieren.

Wie Troughton-Smith außerdem feststellte, ist auch für die Aktivitäten-App von Apple ein Platzhalter im App Store aufgetaucht. Sollte es dafür also keine andere Begründung geben, könnte es durchaus sein, dass Ihr mit iOS 11 in Zukunft auch diese App von Eurem iPhone oder iPad entfernen dürft.


Weitere Artikel zum Thema
Android Auto und Apple CarPlay im Vergleich
Francis Lido
Apple CarPlay auf dem Alpine iLX 700
Apple CarPlay vs. Android Auto: Wir vergleichen die beiden In-Car-Systeme miteinander und erklären euch deren Funktionsweise.
iOS 12: FaceTime-Grup­pen­an­rufe kommen erst später
Lars Wertgen1
Noch Zukunftsmusik: Gruppen-Videotelefonate bei FaceTime mit bis zu 32 Personen.
Wenn Apple demnächst iOS 12 veröffentlicht, wird ein Feature fehlen: die Gruppenanrufe in FaceTime. Die Funktion soll aber rasch nachgereicht werden.
Apple TV 4K: Erste Filme unter­stüt­zen Dolby Atmos
Francis Lido
Apple TV 4K soll mit tvOS 12 Dolby Atmos unterstützen
Für Apple TV 4K stehen Filme nun in Dolby Atmos bereit. Um den 3D-Sound zu erhalten, müsst ihr allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.