iOS 11 soll nervige Bewertungs-Aufforderungen in Apps beenden

Her damit !11
Viele Features von iOS 11 hat Apple auf der WWDC 2017 präsentiert
Viele Features von iOS 11 hat Apple auf der WWDC 2017 präsentiert(© 2017 Apple)

Viele Apps fordern Euch aktuell mit einem Pop-Up-Fenster regelmäßig zu Bewertungen auf. iOS 11 soll dem einen Riegel vorschieben. Den Weg dafür ebnet eine neue Regel für Anwendungen im App Store. Zudem werde die Häufigkeit der Aufforderungen generell beschränkt.

Schon während der Beta-Phase von iOS 10.3 hat Apple eine API vorgestellt, über die Entwickler Bewertungs-Aufforderungen in Apps einbauen können, wie 9to5Mac berichtet. Aktuell sei diese jedoch optional, sodass Anwendungen auch vom Entwickler selbst erstellte Aufforderungen zur Bewertung enthalten können. Unter iOS 11 soll zwar eine Option eingeführt werden, mit denen sich Bewertungs-Pop-Ups ausschalten lassen, doch das funktioniere nur dann, wenn eine App auch die entsprechende API von Apple verwendet.

Nur noch API von Apple erlaubt

Damit Nutzer alle Bewertungs-Aufforderungen auf Wunsch deaktivieren können, hat Apple eine neue Regel für Entwickler eingeführt: Programme im App Store dürfen für das Pop-Up nur noch die von Apple bereitgestellte API verwenden, wie auf der Entwickler-Seite des Unternehmens zu lesen ist. Die API habe auch den Vorteil, dass Nutzer die App nicht mehr verlassen müssen, um eine Bewertung abzugeben. Direkt im Pop-Up kann demnach festgelegt werden wie viele Sterne das Programm erhalten soll.

Zudem werden die Sterne-Bewertungen im App Store künftig nicht mehr nach einem Update zurückgesetzt, sodass Entwickler wohl auch weniger Gründe haben, Nutzer permanent zu Wertungen aufzufordern. Durch die Apple-API werde die maximale Anzahl an Aufforderungen überdies auf drei pro Jahr beschränkt. Offen bleibt, ob Apple die neue Regel konsequent umsetzt und etwa spätestens zum Rollout von iOS 11 Apps aus dem Store verbannt, die dagegen verstoßen.


Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Monu­ment Valley 2: Android-Version ab Anfang Novem­ber verfüg­bar
Lars Wertgen
Monument Valley 2
Das Warten nähert sich dem Ende: Das Mobile-Game "Monument Valley 2" erscheint bald auch für Android. Bishar war es nur unter iOS verfügbar.
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.