iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken auf iPhone und iPad

iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)
iOS 12.1.3 schließt Sicherheitslücken unter anderem auf dem iPhone Xr (Bild)(© 2018 CURVED)

Das Update auf iOS 12.1.3 ist da: Apple hat Nutzern von iPhone und iPad eine neue Aktualisierung zur Verfügung gestellt. Das Update adressiert in erster Linie Sicherheitslücken, räumt aber offenbar auch ein paar kleinere Fehler aus.

Eine der Sicherheitslücken, die mit dem Update auf iOS 12.1.3 geschlossen werden, betrifft den Dienst FaceTime, wie Heise berichtet. So könnten Unbefugte über den Service Schadsoftware auf ein iPhone oder ein iPad bringen. Insgesamt soll die Aktualisierung rund 30 Schwachstellen in Apples Betriebssystem für mobile Geräte beseitigen.

Verbindung zu CarPlay

iOS 12.1.3 soll außerdem ein paar Bugs entfernen. Dazu gehört etwa ein Fehler, der beim Scrollen durch Fotos in der Nachrichten-App auftreten kann. iPhone Xs, Xs Max und Xr sollten zudem nach dem Update wieder problemlos eine Verbindung zu CarPlay aufbauen können. Parallel gibt es auch Updates für die anderen Betriebssysteme, allen voran watchOS und macOS. Aber auch für das Apple TV und den HomePod liefert Apple entsprechende Aktualisierungen aus.

Mit iOS 12.1.1 hat Apple Anfang Dezember 2018 ein kleineres Update veröffentlicht. Diese Aktualisierung soll vor allem die Bedienung von FaceTime vereinfachen. Derweil gibt es bereits erste Lebenszeichen von dem nächsten großen Update: Die Anzahl der Geräte, auf denen Apple iOS 13 testet, hat sich in letzter Zeit offenbar merklich erhöht. Die neue Version des Betriebssystems soll vor allem für das iPad interessante Features mitbringen, zum Beispiel für den Apple Pencil.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE (2021): Darum ist ein neues Güns­tig-iPhone unwahr­schein­lich
Michael Keller
Ein Nachfolger des iPhone SE (2020) ist im Jahr 2021 eher unwahrscheinlich
Erhält das iPhone SE (2020) schon bald einen Nachfolger? Angeblich soll ein anderes iPhone den Platz des iPhone SE (2021) einnehmen.
Apple Watch: Google Maps ist endlich wieder da
Michael Keller
Apple Maps (Bild) auf der Apple Watch bekommt Konkurrenz: durch Google Maps
Die Apple Watch wird um eine praktische App bereichert: Ab sofort könnt ihr Google Maps wieder am Handgelenk verwenden. Das war zuletzt 2017 möglich.
Apple Glass beamt euch, wohin ihr wollt
Michael Keller
Inwieweit Apple Glass wohl dem "Vorbild" Google Glass (Bild) ähnlich sein wird?
Anfang September 2020 wird Apple vermutlich nicht nur das iPhone 12 vorstellen, sondern auch Apple Glass. Nun sind Details zu dem Gadget aufgetaucht.