iOS 12: Das sind die Neuerungen der vierten Beta-Version

Mit iOS 12 kommen auch neue Animojis auf das iPhone X
Mit iOS 12 kommen auch neue Animojis auf das iPhone X(© 2018 CURVED)

Neue Features von iOS 12 ausprobieren: Apple hat die vierte Beta für das nächste große Update zur Verfügung gestellt. Wie gewohnt dürfen zunächst Entwickler, die bei Apple angemeldet sind, die neuen Funktionen testen. AppleInsider gewährt uns einen ersten Einblick in die Änderungen.

Zu den Neuerungen von iOS 12 Beta 4, die sofort ins Auge springen, gehören demnach zum Beispiel die animierten Aktivitäts-Sticker in der Nachrichten-App. Diese sind auch bereits in der dritten Beta zu finden – aber in der neuen Testversion hat Apple die Anzahl deutlich erhöht. Die Sticker müssen offenbar nicht extra freigeschaltet werden, sondern stehen allen Nutzern zur Verfügung.

Flüssigere Navigation und Bug-Fixes

Das Scrollen soll unter iOS 12 Beta 4 deutlich schneller vonstattengehen als zuvor; auch das Kontrollzentrum ist AppleInsider zufolge "federnder" als vorher. Memojis bieten in der aktuellen Testversion neue Optionen für die Lippen; und "Workouts" verfügt nun über neue Icons. Wie üblich räumt auch die Beta 4 einige Bugs aus: So können Tester nun ein Hintergrundbild aus der Mediathek wählen und der private Surf-Modus in Safari steht nun wieder zur Verfügung.

Mit iOS 12 kommt im Herbst eine Reihe an Neuerungen auf iPhone und iPad – doch der Fokus des Updates liegt Apple zufolge darauf, ältere Geräte wie zum Beispiel das iPhone 6 wieder schneller zu machen. Ob das gelingt, haben wir bereits für euch getestet. Freuen dürften sich viele von euch nicht zuletzt auf die neuen Emojis, zu denen etwa eine Superheldin und ein neues Herz-Emoji gehören.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Her damit !7Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.