iOS 14: Bald ist das Update für alle iPhone-Besitzer da

Her damit11
Der Nachfolger des iPhone 11 (Bild) und iOS 14 könnten getrennt erscheinen
Der Nachfolger des iPhone 11 (Bild) und iOS 14 könnten getrennt erscheinen(© 2020 CURVED)

Apple hat neue Testversionen von iOS 14 veröffentlicht: Entwickler können ab sofort die siebte Beta des iOS-13-Nachfolgers ausprobieren, private Nutzer freuen sich über die neue Public Beta. Alles deutet darauf hin, dass der Rollout für alle iPhone-Nutzer vor der Tür steht.

Apple ändert den Rhythmus der Veröffentlichung von Beta-Versionen nun von einem zweiwöchentlichen Turnus hin zu einem wöchentlichen, berichtet 9to5Mac. Auf diese Weise könnten die Entwickler schneller Bugs ausräumen und Änderungen vornehmen. Es sei zudem ein deutlicher Hinweis darauf, dass sich der Rollout des Updates für alle iPhone-Nutzer mit großen Schritten nähert.

Bug-Fixes und Verbesserungen

Wenn ihr als Beta-Tester bei Apple angemeldet seid, könnt ihr die neue Vorab-Version von iOS 14 jetzt auf eurem iPhone ausprobieren. Die Beta 7 sollte im Einstellungsmenü zum Download Over-the-Air (OTA) zur Verfügung stehen – sofern ihr keine automatischen Updates aktiviert habt. Die Software trägt die Kennnummer "18A5369b" und hat die Größe von 417 MB.

Dem Changelog zufolge beinhaltet die Beta 7 von iOS 14 "Bug-Fixes und Verbesserungen". Welche das genau sind, werden findige Entwickler und Tester vermutlich in den nächsten Tagen kundtun. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass Apple mit den aktuellen Beta-Versionen keine großen Neuerungen mehr einführt, sondern sich darauf konzentriert, die vorhandenen Features zu optimieren.

Wann erscheint iOS 14 für alle?

Bislang ist noch nicht bekannt, wann iOS 14 für alle iPhone-Nutzer erscheinen wird. Üblicherweise stellt Apple das große Update seines Betriebssystems im September zur Verfügung. Auf diese Weise fällt die Aktualisierung zusammen mit dem Release der neuen iPhone-Modelle, die ab Werk mit der neuesten iOS-Version ausgestattet sind.

In diesem Jahr könnt sich die Situation etwas anders darstellen: So heißt es schon seit langer Zeit, dass sich der Launch von iPhone 12 und Co. etwas verzögern soll. Allerdings könnte es im September dennoch eine Keynote geben – entweder zum iPhone 12, zur Apple Watch Series 6 oder wie gewohnt zu allen neuen Geräten. Demnach müssen wir uns noch etwas gedulden, ehe wir Gewissheit dazu erhalten, wann iOS 14 tatsächlich erscheint.

Features und unterstützte iPhone-Modelle

Zumindest wissen wir bereits, welche iPhone-Modelle iOS 14 unterstützen. Das Betriebssystem läuft erstmalig auf allen Geräten, die bereits den Vorgänger iOS 13 nutzen können. Das schließt alle Modelle ab dem iPhone 6s mit ein. Die wichtigsten Neuerungen des Updates haben wir für euch in einer entsprechenden Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit19So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.