iOS 8.2: Apple Watch-App lässt sich nicht entfernen

Weg damit !77
Die Apple Watch-App macht es sich unter iOS 8.2 auf dem Homescreen gemütlich
Die Apple Watch-App macht es sich unter iOS 8.2 auf dem Homescreen gemütlich(© 2015 CURVED Montage)

Ohne Wenn und Aber: iOS 8.2 ist da und bringt bekanntlich grundlegende Funktionen für die Apple Watch ein. Zu diesem Zweck installiert das Update auch die Companion App, die eigentlich als Schnittstelle für das Wearable dient. Derzeit zeigt die App aber lediglich Werbung für die Uhr an.

Wer iOS 8.2 beispielsweise auf einem iPhone 6 installiert, der findet auf seinem Homescreen eine unscheinbare App namens Apple Watch. Es handelt sich dabei um die Companion App, die dazu dient, die Hardware am Handgelenk mit Software zu versorgen und Einstellungen vorzunehmen. Unverzichtbar also, wenn man eine Apple Watch besitzt.

Deinstallation nicht vorgesehen

Das Problem ist, dass sich die App nicht deinstallieren lässt und in ihrem derzeitigen Zustand lediglich Werbezwecken zu dienen scheint. Wer sie öffnet, bekommt bloß mehrere Clips zur Apple Watch zu sehen. So bleibt iOS 8.2-Nutzern ohne Wearable-Kaufabsicht ein nutzloses Icon, das hartnäckig einen Platz auf dem Homescreen belegt.

Die Existenz der Companion App dürfte dabei aber auch schon so manchem iPhone-Besitzer sauer aufstoßen, der die Apple Watch schon fest eingeplant hat. Unlöschbare Apps stoßen selten auf Gegenliebe. Wem das allerdings egal ist, der lade sich iOS 8.2 herunter, schließlich bringt das Update auch abseits der Apple Watch einige Verbesserungen mit sich. Außerdem enthält die neue Version Bugfixes und sie soll zudem für eine erhöhte Stabilität in unterschiedlichen Bereichen sorgen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.