iOS 8.2: Jailbreak noch nicht bereit – aber in Arbeit

Unfassbar !80
Der Jailbreak für iOS 8.2 ist noch nicht fertig, könnte aber bald kommen
Der Jailbreak für iOS 8.2 ist noch nicht fertig, könnte aber bald kommen(© 2015 taig.com, CURVED Montage)

Alte Apple-Hasen kennen das Prozedere: Wer nicht auf einen Jailbreak für sein iPhone oder iPad verzichten möchte, sollte vom aktuellen Update auf iOS 8.2 absehen, das Apple im Rahmen seines Frühlings-Events zur Apple Watch veröffentlicht hat.

Der beliebte TaiG iOS 8-Jailbreak ist auch mit der jüngsten Version von Apples mobilem Betriebssystem inkompatibel. Kein Wunder, wurden doch die entsprechenden Sicherheitslücken bereits mit iOS 8.1.3 gestopft. Jailbreak-Fans verzichten daher besser auf ein Update, aber das wussten sie vermutlich ohnehin bereits. Es gibt allerdings einen Hoffnungsschimmer am Horizont.

TaiG-Team stellt Jailbreak für iOS 8.2 in Aussicht

Wie es scheint, hat das TaiG-Team bereits eine Lösung gefunden, um den Jailbreak unter iOS 8.2 zu ermöglichen. Einem Eintrag auf der eigenen Homepage zufolge habe man "bereits den Jailbreak-Support für iOS 8.2 vollendet". Für die Beta des Updates funktioniere es zudem bereits. Details verschweigt der Text allerdings. Es ist davon auszugehen, dass Näheres in Bälde bekannt gegeben wird.

Wer also bereits iOS 8.2 auf seinem iPhone installiert hat, muss sich offenbar nur noch ein Weilchen gedulden, ehe sich das Gerät wieder freischalten lässt. Alle anderen überlegen sich, ob sich das Update auf iOS 8.2 für sie lohnt, denn es bringt Bugfixes und mehr Stabilität einerseits mit, dafür aber auch einen Wermutstropfen: Die enthaltene Companion-App für die Apple Watch lässt sich nicht deinstallieren und belegt hartnäckig den Homescreen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.