iOS 8.3 Jailbreak nun offiziell in stabiler Version 2.1.2 veröffentlicht

Supergeil !43
Mit TaiG 2.1.2 soll nach dem Jailbreak auch das Pairing zwischen Apple Watch und iPhone klappen
Mit TaiG 2.1.2 soll nach dem Jailbreak auch das Pairing zwischen Apple Watch und iPhone klappen(© 2015 CURVED)

Offizieller Release der verbesserten Version: TaiG hat die Version 2.1.2 seines Jailbreak-Tools für iOS 8.3 nun allen interessierten Nutzern zur Verfügung gestellt. Im Gegensatz zu den vorigen Versionen soll nun endlich auch der Support des alternativen App-Stores Cydia funktionieren.

Wenn Ihr geduldig auf den Release der stabilen Version des Jailbreak-Tools für iOS 8.3 gewartet habt, könnt Ihr dieses nun zum Beispiel auf der entsprechenden Seite von iDownladBlog herunterladen und Euer iPhone oder iPad entsperren. Bislang wurde das TaiG-Tool lediglich für Windows-PCs veröffentlicht, eine Mac-Version dürfte wie üblich noch folgen.

Jailbreak sollte nun endlich problemlos möglich sein

Dem Changelog zur neuen Version ist zu entnehmen, dass TaiG mit Version 2.1.2 das Problem behoben haben will, das bei vielen Nutzern zu einem Stocken der Installation bei 20 oder 60 Prozent geführt hat. Außerdem ist das neue Tool mit "Cydia Substrate" kompatibel und soll nun auch ein funktionierendes Menü zur Verfügung stellen, wenn Ihr eine Apple Watch mit dem iPhone oder iPad koppelt.

TaiG 2.0 war am 23. Juni erschienen, hatte aber bei vielen Nutzern zu den oben beschriebenen Problemen geführt. Daraufhin entstanden Unstimmigkeiten über die Verantwortung für den Fehler, in deren Folge Cydia-Entwickler Saurik am nächsten Tag ein Update für den Cydia-Installer bereitstellte. Außerdem tauchten die Versionen 2.1.0 und 2.1.1 des TaiG-Tools auf, bei denen es sich aber lediglich um Testversionen gehandelt haben soll. Mit dem Release von TaiG 2.1.2 sollte der Jailbreak für iOS 8.3 nun endlich ohne Schwierigkeiten vonstattengehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.