Warnung vor neuem iOS 8.3 Jailbreak – Cydia-Update behebt Probleme

Unfassbar !27
Saurik hat ein Update für den Cydia-Installer veröffentlicht – und TaiG warnt vor neuen Versionen seines Jailbreaks
Saurik hat ein Update für den Cydia-Installer veröffentlicht – und TaiG warnt vor neuen Versionen seines Jailbreaks(© 2015 CURVED Montage)

Update für den Cydia-Installer von Saurik: Am 24. Juni hat das Team von TaiG ein Jailbreak-Tool für iOS 8.3 herausgebracht. Dieses bereitet anscheinend vielen Nutzern Probleme mit dem sogenannten "Cydia Substrate". Version 1.1.17 des Cydia-Installers sollte dies beheben und die Identifikation des verwendeten Gerätes beim Einloggen in Cydia ermöglichen.

Version 1.1.17 enthielt aber offenbar einen Bug, durch den das sogenannte SpringBoard gesperrt wurde, berichtet iPhoneHacks. Deshalb legte Jay "Saurik" Freeman, Jailbreak-Urgestein und Entwickler hinter dem alternativen App Store Cydia, noch am selben Tag das Update auf Version 1.1.18 nach. Damit sollte nun auch das Problem mit dem gesperrten SpringBoard ausgeräumt sein.

TaiG warnt vor neuen iOS 8.3-Jailbreak-Versionen 2.1.0 und 2.1.1

Gleichzeitig berichteten viele Nutzer davon, dass der Installationsprozess des Jailbraik-Tools für iOS 8.3 von TaiG bei 20 Prozent stockte. Nun soll das das TaiG-Team angekündigt haben, diesen Bug mit einem erneuten Update beheben zu wollen. Wie Redmond Pie berichtet, hätten sich die Entwickler inzwischen mit Saurik über die Problematik ausgetauscht.

Update vom 25. Juni, 13:20 Uhr: Wie iPhoneHacks entdeckt hat, sind mittlerweile offenbar Version 2.1.0 und sogar Version 2.1.1 des TaiG-Jailbreaks für iOS 8.3 schon vor ihrer offiziellen Ankündigung durch das TaiG-Team im Internet aufgetaucht. Die Entwickler jedoch warnen vor deren Verwendung: Laut ihrer Erklärung soll es sich bei den Releases noch um Testversionen handeln, deren Einsatz zu verschiedenen Problemen führen kann.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.