Warnung vor neuem iOS 8.3 Jailbreak – Cydia-Update behebt Probleme

Unfassbar !27
Saurik hat ein Update für den Cydia-Installer veröffentlicht – und TaiG warnt vor neuen Versionen seines Jailbreaks
Saurik hat ein Update für den Cydia-Installer veröffentlicht – und TaiG warnt vor neuen Versionen seines Jailbreaks(© 2015 CURVED Montage)

Update für den Cydia-Installer von Saurik: Am 24. Juni hat das Team von TaiG ein Jailbreak-Tool für iOS 8.3 herausgebracht. Dieses bereitet anscheinend vielen Nutzern Probleme mit dem sogenannten "Cydia Substrate". Version 1.1.17 des Cydia-Installers sollte dies beheben und die Identifikation des verwendeten Gerätes beim Einloggen in Cydia ermöglichen.

Version 1.1.17 enthielt aber offenbar einen Bug, durch den das sogenannte SpringBoard gesperrt wurde, berichtet iPhoneHacks. Deshalb legte Jay "Saurik" Freeman, Jailbreak-Urgestein und Entwickler hinter dem alternativen App Store Cydia, noch am selben Tag das Update auf Version 1.1.18 nach. Damit sollte nun auch das Problem mit dem gesperrten SpringBoard ausgeräumt sein.

TaiG warnt vor neuen iOS 8.3-Jailbreak-Versionen 2.1.0 und 2.1.1

Gleichzeitig berichteten viele Nutzer davon, dass der Installationsprozess des Jailbraik-Tools für iOS 8.3 von TaiG bei 20 Prozent stockte. Nun soll das das TaiG-Team angekündigt haben, diesen Bug mit einem erneuten Update beheben zu wollen. Wie Redmond Pie berichtet, hätten sich die Entwickler inzwischen mit Saurik über die Problematik ausgetauscht.

Update vom 25. Juni, 13:20 Uhr: Wie iPhoneHacks entdeckt hat, sind mittlerweile offenbar Version 2.1.0 und sogar Version 2.1.1 des TaiG-Jailbreaks für iOS 8.3 schon vor ihrer offiziellen Ankündigung durch das TaiG-Team im Internet aufgetaucht. Die Entwickler jedoch warnen vor deren Verwendung: Laut ihrer Erklärung soll es sich bei den Releases noch um Testversionen handeln, deren Einsatz zu verschiedenen Problemen führen kann.


Weitere Artikel zum Thema
Diese MacBooks und iPho­nes repa­riert Apple ab Ende Juni nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 3Gs ist seit September 2009 auf dem Markt
Im Juni 2017 wird Apple mehrere Geräte als obsolet bezeichnen – etliche MacBooks und ein iPhone werden dann vom Hersteller nicht mehr repariert.
OnePlus 5: Für erfolg­rei­che Kauf­emp­feh­lung gibt es Rabatt und Bonus­punkte
Michael Keller
Wie dieser Prototyp wird das fertige OnePlus 5 vermutlich nicht aussehen
Das OnePlus 5 kommt: Kurz vor dem Release hat OnePlus eine Aktion gestartet, bei der Käufer Freunde empfehlen können – und dafür belohnt werden.
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.