iOS 8: Verbreitung ist fast zum Stillstand gekommen

Peinlich !7
Zahlreiche Bugs dürften für die langsame Verbreitung von iOS 8 mitverantwortlich sein
Zahlreiche Bugs dürften für die langsame Verbreitung von iOS 8 mitverantwortlich sein(© 2014 CURVED)

Die neue iOS-Version ist nach drei Wochen auf 47 Prozent der Geräte installiert: Was zunächst wie eine beeindruckende Bilanz für iOS 8 klingt, verdeutlicht bei näherem Hinsehen eine merkliche Verlangsamung der Verbreitung – denn zwei Wochen zuvor waren es bereits 46 Prozent.

Die Zahlen, die Apple am 5. Oktober veröffentlicht hat, belegen, dass die Nutzer vor allem direkt nach dem Release iOS 8 installiert haben. Auch der Release des Apple iPhone 6 und des Apple iPhone 6 Plus haben die Zahlen in die Höhe schnellen lassen, auf denen die neue Version bereits vorinstalliert ist. In den vergangenen zwei Wochen hingegen ist demnach nur etwa 1 Prozent hinzugekommen.

Hoher Bedarf an Speicherplatz

Der Grund für die langsame Verbreitung von iOS 8 könnte in dem hohen Bedarf an Speicherplatz liegen, den das Betriebssystem benötigt, wenn es "over the air" installiert wird. Zwischen 4 GB und 6 GB benötigt es, wodurch Nutzer gezwungen werden, Daten auf ihren Geräten für das Update zu löschen, berichtet AppAdviser.

Dazu kommt vermutlich die Unsicherheit vieler Nutzer, die von den zahlreichen Bugs unter iOS 8.0.1 verursacht wurde; auch wenn viele davon durch die Version iOS 8.0.2 behoben wurden, warten viele iPhone- und iPad-Besitzer offenbar darauf, dass eine besser ausgearbeitete Version erscheint. Ebenfalls könnten diejenigen Besitzer älterer iPhones, die bereits auf die Lieferung ihres neuen iPhone 6 warten, auch einfach keine Lust verspüren, auf die neue Version zu updaten. Besitzer eines iPhone 4s hätten zudem mehrere gute Gründe, sich das Update auf iOS 8 zu überlegen.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !17Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.