iOS 9.1: Probleme mit Touch ID auf einigen iPhones und iPads

Peinlich !13
Apple iPhone 6s
Apple iPhone 6s(© 2015 CURVED)

iOS 9.1 scheint einen Bug zu enthalten: Viele Nutzer beklagen, dass nach dem Update auf die neueste Version von iOS die Touch ID auf iPhone oder iPad nicht mehr richtig funktioniert – wie schon bei iOS 8.3.

Außerdem soll iOS 9.1 nicht auf allen Geräten stabil laufen, berichtet AppleInsider unter Berufung auf zahlreiche Einträge in Apples Support-Forum. Manche iPhones und iPads könnten nach dem Update sogar gar nicht mehr aktiviert werden. Somit bringt iOS 9.1, das erst vor knapp zwei Wochen erschienen ist, nicht nur neue Emojis mit sich, sondern für manche Nutzer auch Probleme. Die Situation erinnert stark an iOS 8.3: Auch diese Version führte bei vielen Geräten zum Versagen von Touch ID.

Bugfixes mit iOS 9.2?

Manche Nutzer hätten die Probleme mit iOS 9.1 zumindest vorübergehend durch einen Neustart des Systems lösen können. In einigen Fällen habe es auch geholfen, das System über iTunes komplett neu aufzuspielen. Dennoch gibt es bislang keine dauerhafte Lösung für das Problem – vor allem nicht von Apple selbst. Zusätzlich erschwert wird die Lage offenbar dadurch, dass Apple iOS 9.0.2 nicht mehr signiert – ein einfacher Downgrade des iPhones oder iPads auf die vorhergehende iOS-Version ist also nicht möglich.

Apple testet zwar derzeit bereits iOS 9.2 und hat auch schon eine Beta für Entwickler zur Verfügung gestellt; doch es ist nicht bekannt, ob die hier aufgeführten Probleme mit dem nächsten Update gelöst werden. Außerdem gibt es bislang kein offizielles Release-Datum für den Nachfolger von iOS 9.1. Apple wird sich vermutlich in naher Zukunft offiziell zu dem Bug äußern.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !12Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.