iOS 9.2 Beta 2 verbessert Betrachten von Webseiten innerhalb von Apps

Her damit !16
Mit iOS 9.2 sollt Ihr Webseiten ohne Adblocker einfach neu laden können
Mit iOS 9.2 sollt Ihr Webseiten ohne Adblocker einfach neu laden können(© 2015 CURVED)

Apple rollt iOS 9.2 in der Beta 2 aus: Entwickler haben nun Zugriff auf die neueste Version von Apples Betriebssystem für mobile Geräte. Diese bietet in erster Linie Bugfixes für die Vorgängerversion, beinhaltet aber auch ein paar neue Features.

Dazu gehört vor allem der verbesserte Safari View, mit dem Ihr unter iOS 9.2 künftig Internetseiten innerhalb von Apps ansehen könnt, ohne die jeweilige Anwendung verlassen zu müssen, berichtet 9to5Mac. Mit neuen Gesten soll die Navigation innerhalb von Safari View nun noch einfacher werden. Außerdem befindet sich der "Done"-Button ab sofort auf der linken Seite.

Baldiger Release der Public Beta wahrscheinlich

Zudem können Nutzer laut Caschys Blog mit der iOS 9.2 Beta 2 ab sofort den Reload-Button lange gedrückt halten, wenn sie eine Seite neu laden möchten, ohne dass der Werbeblocker aktiviert ist. Auf diese Weise soll es außerdem möglich sein, von der für mobile Geräte optimierten Ansicht in die Desktop-Darstellung einer Seite zu wechseln.

Erst Ende Oktober war die erste Beta-Version von iOS 9.2 für Entwickler erschienen – ein Feature dieser Version ist die Möglichkeit für Drittanbieter, den Nutzern im Aktionsmenü von Safari bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Dass Apple die Beta 2 von iOS 9.2 jetzt für Entwickler veröffentlicht hat, bedeute auch, dass der Release einer Public Beta bereits in naher Zukunft erfolgen könnte. Wenn Ihr Interesse daran habt, die neue Version des OS auszuprobieren, solltet Ihr dementsprechend die Augen nach dem Update offenhalten.


Weitere Artikel zum Thema
So schlägt sich das rote iPhone 7 im Kratz­test von JerryRigE­ve­r­y­thing
Guido Karsten
iPhone 7 Rot YouTube JerryRigEverything
Das iPhone 7 gibt es nun auch in Rot, doch ändert die Farbe etwas an der Haltbarkeit? Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das untersucht.
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
2
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.
Remote App für Apple TV funk­tio­niert bald auch auf dem iPad
Guido Karsten
Auch das Scrollen in langen Listen soll unter tVOS demnächst schneller funktionieren
Das aktuelle Apple TV (4. Gen.) wurde bereits vor eineinhalb Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Fernbedienungs-App auch für das iPad angepasst werden.