iOS 9: Grafikdesigner zeigt Konzept mit vielen Kreisen

Gab’s schon116
Ein rundes Konzept: iOS 9 zieht seine Konzept-Kreise im Netz
Ein rundes Konzept: iOS 9 zieht seine Konzept-Kreise im Netz(© 2014 Twitter/yasserfarahi)

Apples kommendes Betriebssystem iOS 9 hat erneut die Fantasie eines kreativen Kopfes beflügelt, der seine persönliche optische Vorstellung des Betriebssystems aktuell via Twitter veröffentlicht hat. Der betreffende Tweet zeigt ein Foto eines iOS 9-Konzeptscreens, der in allen Belangen eine runde Sache zu sein scheint.

Der Grafikdesigner Yasser Farahi scheint ein Faible für runde Formen zu haben. Zumindest wenn es um seine Wunschvorstellung von Apples heiß erwartetem neuen Betriebssystem iOS 9 geht. Denn wie auf dem aktuellen Screenshot auf Farahis Twitter-Profil zu sehen ist, zieren in seiner iOS 9-Version ausschließlich runde Symbole das iPhone-Display, wie Softpedia berichtet. Sowohl Icons als auch Ordner erstrahlen als bunte Kreise. Und auch die untere Menüleiste verfügt über abgerundete Ecken.

charset="utf-8">iOS 9 animiert kreative Geister

Ob Yasser Farahi Recht behält mit seiner runden iOS 9-Prognose, bleibt abzuwarten. Immerhin setzt Apples großer Konkurrent Google ebenfalls auf runde Icons, sodass sich das Unternehmen eventuell schwer tun wird, auf dasselbe Pferd zu setzen. Farahi ist übrigens nicht der erste schlaue Kopf, der sich Gedanken über Optik und Features von iOS 9 macht. Erst vor Kurzem sorgte das Konzeptvideo eines gerade mal 18-Jährigen im Netz für Furore, in dem einige clevere Änderungen zu bestaunen sind.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mit Leis­tungs-Boost: A14-Chip­satz schlägt sogar Laptops
Lukas Klaas
Her damit6Der A14-Chipsatz des iPhone 2020 dürfte mit seinem Leistungsupgrade Begehrlichkeiten wecken.
Der A14-Prozessor des iPhone 12 dürfte dank erheblicher Upgrades das Leistungsniveau eines 15-Zoll MacBook Pro erreichen.
Apple unter Druck: Trump fordert Daten von iPho­nes ein
Lukas Klaas
Gefällt mir18Nicht ganz einer Meinung: Tim Cook und Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump setzt Apple unter Druck. Das Unternehmen soll die iPhones eines Amokläufers entschlüsseln. Doch Apple weigert sich.
iPhone 12 Pro: Großes Leis­tungs­plus immer wahr­schein­li­cher
Lars Wertgen
Das iPhone 12 Pro soll 50 Prozent mehr RAM bieten als das iPhone 11 Pro (Foto)
Apple hat im Wettkampf um möglichst viel Arbeitsspeicher noch nie mitgemacht. Dennoch rüstet der Hersteller das iPhone 12 Pro diesbezüglich wohl auf.