iOS 9: So viel besser könnte der Lockscreen aussehen

Was kann iOS 9? Im Vorfeld des kommenden Release von Apples neuem großen Betriebssystem zeigt uns ein aktuell veröffentlichtes Konzeptvideo, wie der Lockscreen im Vergleich zu iOS 8 aussehen könnte.

Während iOS 7 und iOS 8 eine Vielzahl an neuen Features mit sich brachten, soll Apples großes Update auf iOS 9 hauptsächlich auf Optimierungen und mehr Stabilität ausgerichtet sein. Das klingt im ersten Moment wenig aufregend. Viele Konzept-Künstler fühlen sich bereits jetzt dazu aufgefordert, ihre ganz eigenen Vorstellungen anhand neu gestalteter iOS 9-Konzepte zu präsentieren. Wie sich beispielsweise der Lockscreen mächtig aufpeppen ließe, zeigen die findigen Designer von ConceptsiPhone in einem kürzlich veröffentlichten YouTube-Video.

iOS 9-Lockscreen: schicker und praktischer

In dem knapp zwei Minuten langen Clip präsentiert sich der Sperrbildschirm unter iOS 9 unter anderem mit größeren Icons für die Darstellung von Benachrichtigungen. Das Hauptaugenmerk in dem Video wird allerdings auf die Quick Access-Funktion gelegt, die es künftigen iOS 9-Nutzern ermöglichen könnte, per Schnellzugriff direkt ungelesene Benachrichtigungen, verpasste Anrufe oder App-Erinnerungen abrufen zu können. Dafür müsste das jeweilige iPhone nicht einmal entsperrt werden.

Nicht wenige Apple-User würden sich wahrscheinlich über die Einführung eines Schnellzugriffs für den Lockscreen in iOS 9 freuen. Ob Apple hinter verschlossenen Türen tatsächlich solch ein Feature plant, das wissen allerdings wohl nur die Entwickler in Cupertino. Was iOS 9 tatsächlich alles im Gepäck hat, erfahren wir spätestens am 8. Juni mit dem Start von Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2015 in San Francisco.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.