iOS 9 und watchOS 2: Erste Apps stehen schon im App Store bereit

Her damit !14
Einige Apps im App Store können bereits die neuen Features von iOS 9 nutzen
Einige Apps im App Store können bereits die neuen Features von iOS 9 nutzen(© 2015 CURVED)

iOS 9 und watchOS 2 stehen in den Startlöchern. Die Updates für beide Apple-Betriebssysteme sollen am 16. September zum Download bereitgestellt werden. App-Entwickler bereiten sich schon seit einiger Zeit auf diesen Tag vor – und so verwundert es wohl auch niemanden, dass bereits die ersten Apps für iOS 9 und watchOS 2 im App Store aufgetaucht sind. 9to5Mac hat einige aufgespürt.

Apples neues Betriebssystem für iPhones und iPads führt ebenso wie watchOS 2 für die Apple Watch einige neue Funktionen ein, die App-Entwickler mit ihren eigenen Programmen nutzen können. Die kostenpflichtige Mathematik-App PCalc unterstützt in Version 3.5 auf iPads beispielsweise den neuen Splitscreen-Modus. Ergeben sich also bei der Arbeit mit dem Apple Tablet mathematische Probleme oder Fragen, können sie demnächst parallel in PCalc gelöst werden.

Auch 3D Touch wird bereits unterstützt

Die Entwickler der Astronomie-App The Night Sky haben auch bereits das neue 3D Touch-Feature in ihre Software eingebunden, das Apple erst am 9. September bei der iPhone 6s-Keynote vorgestellt hat. Die Spotlight-Suchfunktion unterstützt in iOS 9 neuerdings auch das Durchstöbern von Apps. So auch in The Night Sky: Hier könnt Ihr Spotlight für die Suche nach bestimmten Himmelskörpern nutzen.

Zusätzlich haben die Macher eine Komplikation für das Zifferblatt der Apple Watch entwickelt, die den Träger mit Infos zur Internationalen Raumstation versorgt. Hierzu zählt etwa die Uhrzeit, zu der die ISS das nächste Mal sichtbar ist.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Neue Videos erklä­ren wich­tige Funk­tio­nen
Christoph Lübben1
Apple Watch Series 4
Die Appel Watch Series 4 ist nun im Handel erhältlich. Einige praktische Features stellt der Hersteller nun in mehreren Videos vor.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.