iPad Pro 10.5: Anker bietet bereits Displayschutz an

Das iPad Pro 9.7 soll einen großen Bruder erhalten
Das iPad Pro 9.7 soll einen großen Bruder erhalten(© 2016 CURVED)

Der Release des iPad Pro 10.5 wird voraussichtlich in naher Zukunft stattfinden: Gerüchte zu einem neuen Tablet für Apples Pro-Familie gibt es bereits seit geraumer Zeit – nun mehren sich die Zeichen, dass die Präsentation auf der World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 erfolgt. Ein Hersteller von Zubehör liefert nun einen weiteren Hinweis.

Bei dem genannten Unternehmen handelt es sich um Anker, das schon seit Langem Zubehör für Apple-Produkte im Angebot hat. Darunter findet sich seit Neuestem auch ein Displayschutz für das iPad Pro 10.5, wie 9to5Mac aufgefallen ist. Kurios ist daran weniger, dass es Zubehör für ein Produkt vor dessen offizieller Ankündigung gibt – aber dass bei Amazon schon zwei Rezensionen vorhanden sind, lässt aufhorchen.

Die Vorfreude wächst

Einer der Käufer wartet offenbar bereits sehnlichst auf das iPad Pro 10.5 und wollte vorsorgen; der andere Rezensent hingegen hat den Displayschutz wohl aus Versehen für das iPad Pro 9.7 gekauft und beim Anbringen beschädigt. Wie aus den Berichten hervorgeht, scheint es sich aber tatsächlich um einen Displayschutz für das "mittelgroße iPad Pro" zu handeln.

Erst kürzlich wiesen schon einmal Bilder auf den nahenden Release des iPad Pro 10.5 hin: Dabei handelt es sich um Hüllen in Holzoptik, von denen eine für ein neues iPad Pro 12.9 gedacht sein soll. Was Apple neben den neuen iPads voraussichtlich auf der WWDC 2017 vorstellen wird, könnt Ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen. Schon am Montag erfahren wir, welche Neuheiten Apple für die nahe Zukunft tatsächlich plant.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.