iPad Pro 10.5: Anker bietet bereits Displayschutz an

Das iPad Pro 9.7 soll einen großen Bruder erhalten
Das iPad Pro 9.7 soll einen großen Bruder erhalten(© 2016 CURVED)

Der Release des iPad Pro 10.5 wird voraussichtlich in naher Zukunft stattfinden: Gerüchte zu einem neuen Tablet für Apples Pro-Familie gibt es bereits seit geraumer Zeit – nun mehren sich die Zeichen, dass die Präsentation auf der World Wide Developers Conference (WWDC) 2017 erfolgt. Ein Hersteller von Zubehör liefert nun einen weiteren Hinweis.

Bei dem genannten Unternehmen handelt es sich um Anker, das schon seit Langem Zubehör für Apple-Produkte im Angebot hat. Darunter findet sich seit Neuestem auch ein Displayschutz für das iPad Pro 10.5, wie 9to5Mac aufgefallen ist. Kurios ist daran weniger, dass es Zubehör für ein Produkt vor dessen offizieller Ankündigung gibt – aber dass bei Amazon schon zwei Rezensionen vorhanden sind, lässt aufhorchen.

Die Vorfreude wächst

Einer der Käufer wartet offenbar bereits sehnlichst auf das iPad Pro 10.5 und wollte vorsorgen; der andere Rezensent hingegen hat den Displayschutz wohl aus Versehen für das iPad Pro 9.7 gekauft und beim Anbringen beschädigt. Wie aus den Berichten hervorgeht, scheint es sich aber tatsächlich um einen Displayschutz für das "mittelgroße iPad Pro" zu handeln.

Erst kürzlich wiesen schon einmal Bilder auf den nahenden Release des iPad Pro 10.5 hin: Dabei handelt es sich um Hüllen in Holzoptik, von denen eine für ein neues iPad Pro 12.9 gedacht sein soll. Was Apple neben den neuen iPads voraussichtlich auf der WWDC 2017 vorstellen wird, könnt Ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen. Schon am Montag erfahren wir, welche Neuheiten Apple für die nahe Zukunft tatsächlich plant.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido2
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen4
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.