iPad Pro 9.7: Logitech stellt Ansteck-Tastatur vor

Her damit !14
Die Tasten des Logitech Create Keyboards für das iPad Pro 9.7 leuchten optional im Dunkeln
Die Tasten des Logitech Create Keyboards für das iPad Pro 9.7 leuchten optional im Dunkeln(© 2016 Logitech)

Tastatur und Schutzhülle für das iPad Pro 9.7: Logitech hat letzte Jahr als erster Drittanbieter ein Keyboard Case für Apples 12,9-Zoll-iPad Pro herausgebracht. Nun hat der Hersteller eine kleinere Version vorgestellt, die für die Besitzer des kompakten Variante des Tablets richtet.

Das Logitech Create Keyboard dient gleichzeitig als Schutzhülle für das iPad Pro 9.7 und wird, anders als bei Bluetooth Tastaturen, direkt mit dem Apple Smart Connector verbunden. Das Zubehör wird dadurch sofort erkannt und bezieht seinen Strom über das iPad Pro selbst. Für die Nutzung in dunklen Räumen hat Logitech dem Keyboard zusätzlich beleuchtete Tasten spendiert.

Mehr Funktionen als Apples Keyboard

Im Gegensatz zu Apples hauseigenem Produkt Smart Keyboard besitzt die Logitech-Alternative für das iPad Pro 9.7 mehrere iOS-Shortcuts, mit denen Ihr sowohl zeitsparend Zugriff auf wichtige Apps erhaltet, als auch Funktionen wie die Display-Helligkeit regulieren könnt. Logitechs Tastatur bietet somit mehr Features als Apples Smart Keyboard, ist dabei aber günstiger: Das Keyboard soll ab sofort bei Logitech und Apple erhältlich sein; die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 139 Euro, wohingegen Apples Gadget für 169 Euro erhältlich ist.

Gerade wenn man einen Blick auf die Macbook-Reihe von Apple wirft, deren Tastaturen seit langer Zeit mit Beleuchtung und Shortcuts ausgestattet ist, wirkt das unverständlich.
Wie auch schon bei der 12,9-Zoll-Variante ist das Logitech Create Keyboard daher auch beim iPad Pro 9.7 eine gute Alternative zum Originalprodukt von Apple.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
WhatsApp: Dark Mode schleicht sich lang­sam heran
Guido Karsten
Auch WhatsApp erhält schon bald einen Dark Mode
WhatsApp bekommt einen Dark Mode, die Frage ist bloß, wann das finale Update erscheint. Offenbar treffen die Entwickler aber schon Vorbereitungen.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.