iPad Pro-Konkurrent in Arbeit? Samsung plant offenbar Galaxy Tab S Pro

Her damit !5
Bekommt Samsungs Galaxy Tab-Reihe bald großformatigen Zuwachs?
Bekommt Samsungs Galaxy Tab-Reihe bald großformatigen Zuwachs?(© 2015 CURVED)

Präventivschlag gegen das iPad Pro? Samsung hat sich den Namen "Galaxy Tab S Pro" schützen lassen. Das registrierte Produkt lässt auf ein ähnliches Riesen-Tablet schließen und deutet auf einen baldigen Release hin. Gerüchteweise entwickelt Cupertino schon länger an einem Tablet mit 12-Zoll-Display namens iPad Pro.

Bereits am 3. Juli beantragte Samsung Markenschutz für den Namen "Galaxy Tab S Pro", wie das Portal SamMobile berichtet. Dies könnte zumindest auf eine fortgeschrittene Entwicklung des neuen Samsung-Tablets hindeuten. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass Firmen sowohl Patent- als auch Markenschutzanträge einreichen, ohne dass jemals ein entsprechendes Produkt auf den Markt kommt.

iPad-Pro-Konkurrent schon länger in der Mache?

So könnte Samsung die Marke auch nur pro forma für sich beanspruchen. Doch schon seit Januar spekulieren verschiedene Quellen im Netz über ein mögliches Riesen-Tablet des Konzerns, das einen 12,2-Zoll-Bildschirm mitbringt und mit Apples möglicherweise geplantem iPad Pro konkurrieren könnte.

In Samsungs App Milk Musik taucht der nun geschützte Name Galaxy Tab S Pro ebenfalls schon seit Längerem auf. Doch trotz aller Hinweise auf einen baldigen Release, hält Samsung die Füße still und verrät bislang nichts das mögliche, neue Tablet-Modell. Allzu konkrete Infos zum iPad Pro gibt es ebenfalls nicht. Ersten Berichten zufolge, sollen aber Sharp und Samsung die Displays liefern.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller7
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !7Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.