iPhone 11: Luxusversion bereits vorbestellbar – zum Preis von 50 iPhone Xs

Ihr wollt euch gerade ein neues Auto zulegen? Stattdessen könntet ihr das Geld auch in ein iPhone 11 investieren. Das für seine kuriosen Smartphone-Versionen bekannte Unternehmen Caviar bietet ein entsprechendes Modell bereits an – inklusive Mondgestein.

Das "Caviar iPhone 11 Universe Diamond" kostet gerade einmal 49.990 Dollar. Dafür erhaltet ihr ein Apple-Smartphone, in dessen Hülle unter anderem diverse Edelmetalle und -steine integriert sind. Die besonderen Ausstattungsmerkmale sind Stücke vom Mond, von einem Meteoriten und von einem Raumschiff. Diese Ausführung soll es genau ein Mal geben – Exklusivität ist also garantiert.

Apollo 11 oder lieber Star Trek?

Wenn das "Universe Diamond"-Modell euer Budget etwas übersteigt, bietet euch Caviar das iPhone 11 auch in günstigeren Versionen an. Für "Apollo 11" verlangt der Hersteller zum Beispiel nur 4800 Dollar. Dafür gibt es eine Hülle, die aus Kevlar und Titan besteht und das iPhone vor extremer Hitze und Kälte beschützen soll.

Außerdem gibt es das iPhone 11 noch in den Versionen "Universe" (7710 Dollar), "Singularity" (6050 Dollar), "Soyuz" (5590 Dollar) und "Explorer" (4990 Dollar). Für diese Modelle nutzt Caviar weitgehend die gleichen Materialien, so zum Beispiel Gold. Sie unterscheiden sich vor allem durch das Design. Während "Soyuz" die Flugbahn einer Raumfähre in Gold und Silber darstellt, erinnert "Explorer" in Schwarz eher an ein Borg-Raumschiff aus Star Trek.

iPhone 11 ab September erhältlich?

Caviar hat schon in der Vergangenheit durch verschiedene außergewöhnliche "Veredelungen" für Aufsehen gesorgt. So gibt es beispielsweise das Galaxy S7 als Putin-Version für nur 27.000 Dollar – in einer Auflage von drei. Und auch das iPhone Xs hat das Unternehmen bereits als Sonderedition herausgebracht, zu Preisen ab 6370 Dollar.

Apple wird das iPhone 11 voraussichtlich am 10. September 2019 offiziell enthüllen. Zu den Besonderheiten zählt den Gerüchten zufolge etwa die Hauptkamera, die bei allen drei Modellen eine quadratische Form haben soll. Außerdem könnte der Hersteller auf den ikonischen "iPhone"-Schriftzug auf der Rückseite verzichten. Voraussichtlich wird Apple auch alle drei Versionen des iPhone 11 gleichzeitig auf den Markt bringen. Dann könnt ihr auch eure vorbestellte Ausführung von Caviar erwarten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja11Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".