Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 11 (Pro): Das hat es mit dem Akku-Jungbrunnen auf sich

IPhone 11 Curved Seite
Das iPhone 11 zeig (© 2019 CURVED )
8
profile-picture

18.04.21 von

Francis Lido

Wenn iOS 14.5 demnächst für alle Nutzer ausrollt, könnten Besitzer von iPhone 11 (Pro) und iPhone 11 Pro Max ins Grübeln geraten. Denn das Update kann euren Akku scheinbar wie von Zauberhand verjüngen.

Mit dem Rollout der sechsten Beta von iOS 14.5 hat Apple die Akku-Rekalibrierung für iPhone 11 (Pro) und iPhone 11 Pro Max vorgestellt. Da die Prozedur mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, zeigen sich die ersten Ergebnisse erst jetzt:

Wie Benjamin Mayo von 9to5Mac in seinem Tweet schreibt, habe sich die Akku-Kapazität seines iPhone 11 Pro erhöht. Man könnte auch sagen: Die Batterie hat sich erholt. Denn vor dem Update habe sie 86 % ihrer ursprünglichen Kapazität aufgewiesen. Inzwischen sei dieser Wert auf 90 % gestiegen. Nachschauen lässt er sich auf jedem iPhone unter "Einstellungen | Batterie | Batteriezustand".

Viele freuen sich über "mehr Akku"

Laut The 8 Bit erleben viele andere Nutzer der iOS 14.5 Beta Ähnliches. Sowohl auf Twitter als auch in Reddit-Beiträgen sei von einer erhöhten Akku-Kapazität zu lesen. Bei einem iPhone-11-Nutzer sei sie aber auch um einen Prozentpunkt gesunken. Dass die Kapazität eines Akkus im Laufe der Zeit unter 100 Prozent des Ausgangszustands fällt, ist ein ganz normales Phänomen. iOS schätzt, wie viel der ursprünglichen Ausdauer noch zur Verfügung steht.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 mini mit AirPods Blau Frontansicht 1
Apple iPhone 12 mini
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods 2
  • 1 Monat unlimited GB geschenkt!(Erster Monat mit unbegrenztem Datenvolumen)
  • Rufnummernmitnahme(Einfach, schnell und problemlos)
  • 40 GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./24Monate: 
47,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Warum nur für die iPhone-11-Serie?

Bei iPhone 11 (Pro) und iPhone 11 Pro Max fällt diese Schätzung bislang nicht ganz korrekt aus – und iOS 14.5 behebt dieses Problem: Laut einem Apple-Support-Dokument adressiere die Rekalibrierung auf diesen Geräten die inakkurate Anzeige des Batteriezustandes.

Zu den Symptomen des Bugs gehörten auch ein unerwartet [hoher] Stromverbrauch und – in Einzelfällen – eine reduzierte Höchstleistungsfähigkeit. Für Letztere könne euer iPhone 11 nach dem Update auf iOS 14.5 einen veränderten Wert anzeigen. Eine spürbare Leistungssteigerung sei in den meisten Fällen aber nicht zu erwarten.

Ähnlich verhält es sich wohl auch mit der aktualisierten Akku-Kapazität. In der Praxis wird sich das vermutlich nicht bemerkbar machen. Denn wie Apple schreibt, stehe die bislang ungenaue Anzeige in keinerlei Verbindung mit einem echten Akku-Problem. Heißt wohl: Nach dem Update auf iOS 14.5 zeigt euer iPhone 11 euch aller Voraussicht nach zwar eine höhere Maximalkapazität an. Geändert hat sie sich aber nicht wirklich.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
30,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Lila Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema