Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 13: Dieses Knaller-Feature ist wohl nur für Notfälle

Apple iPhone 12 Pro
Setzt Apple beim iPhone 13 auf eine Satellitenverbindung? (© 2021 CURVED )
Update

Doch keine Satellitenverbindung für das iPhone 13? Ein neuer Bericht widerspricht den gestrigen Behauptungen. Es ist von großen Einschränkungen, vielleicht sogar der kompletten Streichung der Satellitentelefonie die Rede.

Bloomberg hat nachgeforscht und herausgefunden, dass die Satellitentelefonie  des iPhone 13 höchstwahrscheinlich nur für Notfälle dient. Die Nutzer werden also nicht in der Lage sein, frei zu wählen, ob sie über Funkmasten oder Satelliten telefonieren möchten. Stattdessen greift die Funktion automatisch, wenn bei einem Notruf auf herkömmliche Weise keine Verbindung zustande kommt.

Apple könnte das Feature sogar streichen

Obwohl das Feature bis zur Veröffentlichung des iPhone 13 fertig sein sollte, könnte Apple es dennoch am Ende streichen. Das behauptet zumindest eine anonyme Quelle Bloombergs. Denn aktuell ist auch noch unklar, wo und wie Apple die entsprechende Antenne verbaut, um Satellitentelefonie zu ermöglichen.

Telefonie als solches ist aber ohnehin fraglich. Stattdessen sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, via Textnachricht Hilfe anzufordern. Das Feature würde neben der Standard SMS und iMessage zur Verfügung stehen und sich durch graue Textfelder absetzen. Tippt ihr “Emergency SOS” in das Kontaktfeld, soll das iPhone 13 automatisch eine Satellitenverbindung aufbauen, damit eure Nachricht auf jeden Fall ankommt.

Ein weiterer Ansatz ist ebenfalls denkbar: Das iPhone 13 könnte den Nutzer typische Notsituationen abfragen und dann eine entsprechende Notfallstation kontaktieren. Dabei werden dann automatisch personenbezogene Daten übertragen, die ihr vorher in der Health App angegeben habt.

Ursprüngliche News (30.08.2021)

Bis zur offiziellen Präsentation des neuen iPhone 13 von Apple ist es nicht mehr lang. Die Gerüchte sind dementsprechend auf einem Höhepunkt angekommen. Ein weiterer Leak könnte euch nun überraschen.

Wann genau das iPhone 13 vorgestellt und erscheinen soll, ist weiterhin nur Spekulation. Doch wenn es dann so weit ist, sollen wir uns auf ein Feature freuen dürfen, das uns auch außerhalb des klassischen Mobilfunknetzes Telefonate ermöglichen soll: Laut Apple-Analyst Ming-Chi Kuo wird das iPhone 13 die Möglichkeit bieten, per Satellitenverbindung zu telefonieren, wenn das Mobilfunknetz einmal nicht zur Verfügung stehen sollte.

Satellitenverbindung dank angepasstem Chip

So soll der verbaute Baseband-Prozessor einer Umbaumaßnahme unterzogen werden. Der Chip ist für alle Arten von Datenübertragungen eines Systems per Funk zuständig. Damit wäre er auch für eine potenzielle Verbindung zu einem Satellitensystem verantwortlich. Bisher verfügen nur sehr wenige Geräte über eine solche Funktion. Das iPhone 13 wäre das erste Mainstream-Smartphone, das solch ein Feature mitbringen würde.

Apple soll dabei auf den X60-Chip von Qualcomm setzen wollen. Dieser soll dann in Zusammenarbeit mit Globalstar und Apple für die Verbindung ins All und wieder zurück sorgen. Ebenfalls interessant: Die Nutzer anderer Smartphone-Hersteller müssen angeblich noch bis 2022 auf das Feature warten. Dort soll dann der X65-Chip von Qualcomm zum Einsatz kommen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 12 Pro Gold Frontansicht 1
Apple iPhone 12 Pro
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • 15,5 cm Super Retina OLED Display(1.170 x 2.532 Pixel bei 460 ppi)
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
mtl./24Monate: 
61,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Die Frage ist natürlich, wo Apple die Antenne verstauen möchte, die für eine solche Verbindung zwingend notwendig ist. Auf einem Chip lässt sich so ein Teil nicht verbauen und die schon verbauten Antennen für LTE- und 5G-Verbindungen lassen sich dafür nicht nutzen. Auch heutzutage setzen die meisten Satellitentelefone auf eine externe Antenne. Die wird Apple wohl kaum auf sein iPhone 13 setzen.

Sattelitentechnologie wieder im Kommen

Der Apple-Analyst stützt seine Vermutungen unter anderem auf die These, dass Apple diese Technologie auch hervorragend für andere Produktlinien einsetzen könne. So würde in Zukunft zum Beispiel das mutmaßliche Apple Car von Satellitentechnologie profitieren. Auch eine Art VR-Brille spielt in seinen Überlegungen eine Rolle.

Dass Satellitentechnik gerade wieder eine größere Rolle in der Consumer-Technik spielt, könnte auch daran liegen, dass Elon Musk erst vor Kurzem mit seinem Projekt Starlink auch in Deutschland in die Beta gestartet ist. Damit lässt sich per Satellitenschüssel überall auf der Welt eine Internetverbindung aufbauen. Übrigens mit einer durchaus sehr soliden und fixen Verbindung. Auch Apple könnte von den guten Zukunftsaussichten der Technologie angetan sein.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
30,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 Blau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
41,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema