iPhone (2019) kann andere Geräte angeblich kabellos laden

Na ja6
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 20 Pro kann es, das Galaxy S10 kann es – und das iPhone für 2019 auch? Angeblich wird Apple sein nächstes Top-Modell mit einer umgekehrten kabellosen Ladefunktion ausstatten. Damit könnte das Handy andere Geräte aufladen – besonders zwei Apple-Produkte dürften davon profitieren.

Das iPhone (2019) beziehungsweise iPhone 11 soll bidirektionales kabelloses Aufladen beherrschen, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Macotakara. Somit könntet ihr das Top-Smartphone nicht nur kabellos laden, sondern auch andere Geräte mit Energie versorgen. Womöglich müsst ihr diese dazu lediglich auf die Rückseite des iPhones legen. Über das Feature könntet ihr die Apple Watch oder die neuen AirPods mit dem Handy aufladen – auch wenn gerade keine Steckdose in der Nähe ist.

Neues Standard-Netzteil geplant?

Umgekehrtes kabelloses Aufladen könnte einer der nächsten großen Smartphone-Trends werden. Nachdem Samsung und Huawei das Feature für ihre Top-Modelle bereits bieten, könnten noch weitere Hersteller nachziehen. Die mit dem Galaxy S10 angekündigten Galaxy Buds könnt ihr darüber etwa aufladen. Und da die AirPods auch kabelloses Laden unterstützen, würde es sich anbieten, wenn Apple das Feature für das iPhone (2019) ebenso in Betracht zieht.

Die iPhone-Generation für 2019 soll zudem mit einem anderen Netzteil als die Vorgänger in den Handel kommen. Aktuell liefert Apple seine Top-Modelle immer noch mit einem 5-Watt-Netzteil aus. Wenn ihr die Schnellladefunktion nutzen wollt, müsst ihr ein leistungsfähigeres Ladegerät von Apple kaufen. Die kommenden iPhones sollen allerdings direkt mit einem 18-Watt-Adapter erscheinen. Ob das stimmt, erfahren wir wohl erst im Herbst 2019. Voraussichtlich präsentiert Apple seine neuen Smartphones wie die Jahre zuvor im September.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja10Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".