iPhone 2020 Leak: Gerüchte kursieren um neue Apple-Smartphones

Her damit24
Kaum kommt ein neues iPhone auf den Markt, kursieren schon Gerüchte um einen möglichen Nachfolger.
Kaum kommt ein neues iPhone auf den Markt, kursieren schon Gerüchte um einen möglichen Nachfolger.(© 2019 Getty Images)

Kaum haben die ersten iPhone 11-Modelle ihre neuen Besitzer erreicht, kursieren schon die ersten Gerüchte um das iPhone 2020. Diese sollen sich im Vergleich zu ihren Vorgängern in einigen Punkten unterscheiden. Erfahrt, um welche Änderungen es sich handeln soll.

Eine Reihe von Tweets des Smartphone-Experten Benjamin Geskin besagt, dass Apple verschiedene Prototypen seiner iPhones für das Jahr 2020 teste. Außerdem soll Apple neue Face ID-Optionen ausprobieren, womit sich auch die Größe der Notch ändern soll.

Geskin behauptet weiterhin, dass verschiedene Face-ID-Modelle in Betracht gezogen werden würden. So teste Apple einige Face ID-Prototypen mit neuer Optik, schreibt er auf Twitter. „Einige sind schmaler andere kleiner, passend zum oberen Rand.“

iPhone 2020: Keine Chance für USB-C?

Außerdem überarbeite Apple die Antennen der zukünftigen iPhones, um das kommende 5G zu unterstützen. „2020 iPhone-Prototypen enthalten breitere Antennenleitungen (>1 mm) für 5G“, schreibt Geskin in einem anderen Tweet. Und: „Anstelle von Kunststoff wird ein neues Material (Glas, Keramik oder Saphir verwendet).

Zwar gibt Geskin nicht konkret an, dass es sich dabei um zukünftige iPhone-Modelle handeln soll, dafür aber, dass Apple den Lightning-Port aufgeben möchte. Überraschend ist, dass es möglich sein soll, kabellos zu laden. Damit würde es das lang erwartete USB-C-Modul nicht ins iPhone schaffen.

Erst kürzlich gab der Techfluencer an, dass die iPhones 2020 möglicherweise die Face ID-Technologie in den oberen Rand zu integrieren, anstatt überhaupt eine Notch zu haben. Außerdem twitterte Geskin, dass ein Protoyp über einen 6,7 Zoll-Display verfüge, das sowohl Face ID- als auch ein TrueDepth-Kamerasystem in der oberen Einfassung enthielte. Bereits zuvor berichtete der Analyst Ming-Chi Kuo über ähnliche Informationen.

Vor wenigen Wochen berichteten wir bereits über die Gerüchte, dass das iPhone 2020 optisch an das iPhone 4 erinnere und einen Metallrahmen bekommen soll. Auch beim iPhone 2020 soll Apple zudem – wie beim iPhone 11 Pro – sowohl auf der Vorder- als auch der Rückseite auf Glas setzen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14.2: Update hebt belieb­tes Feature auf neues Level
CURVED Redaktion
Auf dem iPhone 8 wirkt das Update auf iOS 14.2 Wunder
Habt ihr das Update auf iOS 14.2 schon installiert? Falls nicht: Es lohnt sich auf alten Modellen wie dem iPhone 8 – vor allem für FaceTime.
iPhone 12: So bekämpft ihr mit dem Kauf Corona
David Wagner
Allein durch die Farbauswahl könnt ihr beim Kauf des iPhone 12 Gutes tun
Ihr möchtet den Kampf gegen COVID-19 unterstützen und ein neues iPhone oder eine Apple Watch? Dann solltet ihr über ein rotes Modell nachdenken.
Mit Handy bezah­len: So funk­tio­niert Mobile Payment
Sebastian Johannsen
Mit dem Smartphone zu bezahlen, ist für viele längst selbstverständlich
Ihr wollt kontaktlos mit eurem Handy bezahlen? Wir stellen euch Mobile-Payment-Anbieter vor und verraten, wie ihre Bezahldienste funktionieren.