Apple schätzt iPhone 6-Absatz 2014 auf 70 Millionen

Her damit !90
Die Stückzahlen des iPhone 6 zum Release sollen die der Vorgänger um bis zu 40 Prozent übersteigen
Die Stückzahlen des iPhone 6 zum Release sollen die der Vorgänger um bis zu 40 Prozent übersteigen(© 2014 Youtube/https://www.youtube.com/user/ConceptsiPhone)

70 Millionen Exemplare des iPhone 6: So viele Geräte könnten bei der Markteinführung des neuen Apple-Flaggschiffs von dem Unternehmen bereitgestellt werden. Grundlage für diese Schätzung sind die Zahlen eines chinesischen Lieferanten für das Metallgehäuse.

Angeblich soll der chinesische Zulieferer Catcher Technology Co. bis Ende des Jahres 10,5 Millionen Gehäuse für das iPhone 6 verschiffen, berichtet GforGames. Da Catcher Technology Co. für ungefähr 15 Prozent der Gehäuselieferungen verantwortlich ist, geht das Portal davon aus, dass die Gesamtproduktion des iPhone 6 für 2014 etwa 70 Millionen Stück betragen wird.

Apple hat mit den neuen und kommenden Android-Smartphones von HTC, LG, Sony und Samsung eine ganze Reihe an Konkurrenten im Smartphone-Krieg gegen sich. Dennoch glaubt das Unternehmen aus Cupertino aber sicherlich fest an den Erfolg des iPhone 6 und peilt nicht ohne Grund eine hohe Zahl an verfügbaren Geräten für den Verkauf im letzten Quartal 2014 an. Wenn Apple seiner Linie treu bleibt, wird das Smartphone mit neuen Features glänzen können, die vielleicht auch den einen oder anderen Besitzer eines Android-Gerätes zum Wechsel bewegen könnten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.