iPhone 6 by Vorsteiner: Auto-Tuner veredelt Smartphone

Peinlich !18
Das Unternehmen Vorsteiner platziert sein Logo auf dem goldenen iPhone 6 anstelle von Apple
Das Unternehmen Vorsteiner platziert sein Logo auf dem goldenen iPhone 6 anstelle von Apple(© 2015 Facebook/vorsteinerna)

Pimp my Phone: Das US-Unternehmen Vorsteiner, das vor allem für die Veredelung teurer Autos bekannt ist, bringt nun das iPhone 6 in einer Version aus 24-karätigem Gold heraus. Es soll verschiedene Luxus-Versionen des Smartphones geben, zum Beispiel in Rose Gold, Black Gold, aber auch in Platin und Graphit.

Für das goldene iPhone 6 kooperiert Vorsteiner mit dem britischen Unternehmen Gold & Co, das seinen Sitz in London hat. Gold & Co war bei der Zusammenarbeit anscheinend für die Ausführung zuständig, während das Design des goldenen Smartphones von Vorsteiner stammt, berichtet VR World. Das Apple-Logo wird auf der Rückseite der goldenen Hülle durch das V des Auto-Tuners ersetzt. Das Logo von Gold &Co findet sich hingegen an eher unprominenter Stelle am unteren Ende des Gehäuses.

Preis bislang unbekannt

Mit seinem goldenen iPhone 6 reiht sich Vorsteiner in die Liste der Unternehmen ein, die das ohnehin teure Smartphone durch zusätzliche Veredlung aufwerten. So hat zum Beispiel der Hersteller Goldgenie zum "Jahr der Ziege" ein goldenes iPhone 6 auf den Markt gebracht, das mit 128 GB internem Speicherplatz rund 3400 Euro kostet.

Bereits kurz nach dem Release des iPhone 6 im Herbst 2014 hatte Gold & Co ein Modell vorgestellt, für das je nach Goldgehalt zwischen 5000 und 130.000 Dollar verlangt werden. Der Preis für die Vorsteiner-Version ist noch nicht bekannt – in der Zielgruppe für das Edel-Smartphone dürfte dieser aber ohnehin nur eine untergeordnete Rolle spielen.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.