iPhone 6: Designs für die Rückseite im Vergleich

Her damit !32
Welcher mögliche iPhone 6-Rückem kann eher entzücken?
Welcher mögliche iPhone 6-Rückem kann eher entzücken?(© 2014 Martin Hajek)

Wie wird das iPhone 6 nun aussehen? Auch nach zahlreichen Leaks und Konzept-Designs ist sich die Gerüchteküche nicht endgültig darüber einig, wie das aussehen wird, was Apple auf der iPhone 6-Keynote letztendlich präsentierten wird. Designer Martin Hajek hat die beiden gängigsten Vorstellungen in hübschen Renderings visualisiert und gegenübergestellt.

Hajeks Entwürfe konzentrieren sich auf ein Design-Detail, das seit seinem Debüt in der Gerüchteküche kontrovers diskutiert wird: die Rückschale. Während das iPhone 6 von vorn eben wie ein typisches iPhone aussehen dürfte, erhitzt der Rücken des Hype-Smartphones die Gemüter. Der Grund dafür sind die dicken Streifen, bei denen es sich vermutlich um schlichtweg notwendige Antennenunterbrecher aus Plastik handeln dürfte. Vielen Apple-Enthusiasten wollen sie so gar nicht zur gewohnten Design-Sprache aus Cupertino passen.

Dicke Streifen ja oder nein?

Die eine Design-Variante von Martin Hajek folgt frühen iPhone 6-Dummys, die eben diese kräftigen Streifen auf der Rückseite tragen und seitdem der Mehrzahl der zahlreichen Konzept-Artworks als Vorlage dienten. Der andere Ansatz versteht die auffälligen Linien auf dem Design-Dummy als vorläufige Markierungen, an denen der ansonsten metallische Rücken des iPhone 6 beschnitten werden soll, damit an dieser Stelle gläserne Einsätze platziert werden können – ganz so wie beim iPhone 5s. Hajek selbst bevorzugte stets letztere Variante für seine Artworks und bekennt sich auf seiner Homepage erneut dazu.

Ansonsten gleichen sich die beiden Designs in sämtlichen anderen Details. Die zahlreichen und in den letzten Wochen und Monaten zunehmend übereinstimmenden iPhone 6-Gerüchte und Leaks zeichnen offenbar bereits ein ausreichend klares Bild von Apples Hype-Smartphone – von diesem einen Detail abgesehen.

Und welche Version gefällt Euch besser?


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy J7 Nxt kommt auch nach Europa
Das Galaxy J7 Nxt besitzt ein Gehäuse aus Plastik
Samsung plant den Release seines Einsteiger-Smartphones Galaxy J7 Nxt auch in Europa: In diesen Ländern soll das Gerät erscheinen.
Android O: Devel­oper Preview 4 ist für Pixel und Nexus erschie­nen
Michael Keller
Android O soll noch im Sommer 2017 offiziell erscheinen
Google hat die Developer Preview 4 von Android O veröffentlicht. Entwickler können die Vorabversion auf Pixel- und Nexus-Geräten testen.
Umidigi Z1 Pro im Test: der dreiste iPhone-Klon
Jan Johannsen1
Das Umdigi Z1 Pro gibt es in einem auffälligen Rot.
8.4
Das rote iPhone gefällt Euch, aber Android ist Pflicht? Umidigi hat mit dem Z1 Pro einen Klon im Angebot. Den haben wir uns genauer angeschaut.