iPhone 6: Designs für die Rückseite im Vergleich

Her damit !32
Welcher mögliche iPhone 6-Rückem kann eher entzücken?
Welcher mögliche iPhone 6-Rückem kann eher entzücken?(© 2014 Martin Hajek)

Wie wird das iPhone 6 nun aussehen? Auch nach zahlreichen Leaks und Konzept-Designs ist sich die Gerüchteküche nicht endgültig darüber einig, wie das aussehen wird, was Apple auf der iPhone 6-Keynote letztendlich präsentierten wird. Designer Martin Hajek hat die beiden gängigsten Vorstellungen in hübschen Renderings visualisiert und gegenübergestellt.

Hajeks Entwürfe konzentrieren sich auf ein Design-Detail, das seit seinem Debüt in der Gerüchteküche kontrovers diskutiert wird: die Rückschale. Während das iPhone 6 von vorn eben wie ein typisches iPhone aussehen dürfte, erhitzt der Rücken des Hype-Smartphones die Gemüter. Der Grund dafür sind die dicken Streifen, bei denen es sich vermutlich um schlichtweg notwendige Antennenunterbrecher aus Plastik handeln dürfte. Vielen Apple-Enthusiasten wollen sie so gar nicht zur gewohnten Design-Sprache aus Cupertino passen.

Dicke Streifen ja oder nein?

Die eine Design-Variante von Martin Hajek folgt frühen iPhone 6-Dummys, die eben diese kräftigen Streifen auf der Rückseite tragen und seitdem der Mehrzahl der zahlreichen Konzept-Artworks als Vorlage dienten. Der andere Ansatz versteht die auffälligen Linien auf dem Design-Dummy als vorläufige Markierungen, an denen der ansonsten metallische Rücken des iPhone 6 beschnitten werden soll, damit an dieser Stelle gläserne Einsätze platziert werden können – ganz so wie beim iPhone 5s. Hajek selbst bevorzugte stets letztere Variante für seine Artworks und bekennt sich auf seiner Homepage erneut dazu.

Ansonsten gleichen sich die beiden Designs in sämtlichen anderen Details. Die zahlreichen und in den letzten Wochen und Monaten zunehmend übereinstimmenden iPhone 6-Gerüchte und Leaks zeichnen offenbar bereits ein ausreichend klares Bild von Apples Hype-Smartphone – von diesem einen Detail abgesehen.

Und welche Version gefällt Euch besser?

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten10
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen7
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.