iPhone 6: Kommt das leuchtende Apple-Logo – oder nicht?

Her damit !64
Die Aussparung in der Rückschale des iPhone 6 könnte Licht durchscheinen lassen
Die Aussparung in der Rückschale des iPhone 6 könnte Licht durchscheinen lassen(© 2014 uSwitch.com)

Ein geleaktes Bild der iPhone 6-Rückschale lädt zu Spekulationen ein – mal wieder. Wird das neue Apple-Flaggschiff sein Apfel-Logo für Benachrichtigungen aufleuchten lassen? Immerhin lässt der iKonzern sein Markenzeichen bereits auf seinen MacBooks erstrahlen.

Aufgetan wurde das Bild von PocketNow bei uSwitch. Das aus der Metallhülle ausgeschnittene Logo soll demnach vor allem für eine saubere Übertragung des NFC-Signals sorgen, was ebenfalls ein neues Feature für das iPhone 6 wäre. Ob es zusätzlich dazu eine Leuchtfunktion haben wird, ist allerdings alles andere als sicher. Nutzer von Android-Geräten kennen die Benachrichtigungs-LED, die in verschiedenen Farben blinken und leuchten kann, um dem Besitzer eine wartende Nachricht oder andere Informationen zu vermitteln. Ein leuchtendes Logo auf der Rückschale eines Smartphones gibt es aber bisher noch nicht.

Leuchtendes Apple-Logo eher unwahrscheinlich

Die technischen Probleme, die ein derartiges Design mitbringen würde, sind vielseitig: Befindet sich eine LED unter dem Logo, sollte der Akku nicht an dieser Stelle platziert sein. Die bisherigen Bilder des iPhone 6-Akkus lassen vermuten, dass dieser fast auf voller Länge hinter der Rückschale sitzt. Da das iPhone seine Kamera am oberen Rand hat, ist diese dabei nicht im Weg.

Wäre die Kamera mittig am Gerät angebracht und der Akku kompakter, würde eine Benachrichtigungs-LED in der Nähe kein Problem. Beim ultraflachen Design des iPhone 6 scheint dies jedoch eher unwahrscheinlich, da Rückschale und Akku direkt aufeinander liegen und ein weiteres Bauteil dazwischen auf ganzer Länge für Platzverschwendung sorgen würde. Insofern ist dieses Feature wohl eher unwahrscheinlich – laut der Gerüchte-Übersicht von fünf Experten liegt die Chance bei gerade einmal zehn Prozent.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
So sorgt iOS 11 für mehr Spei­cher­platz auf Eurem iPhone und iPad
Jan Johannsen1
iOS 11 lagert Apps aus um Speicherplatz zu sparen.
Im Herbst wächst Euer Speicher. Dafür muss man nicht mal ein neues Apple-Smartphone kaufen. Warum es reicht, iOS 11 zu installieren.