iPhone 6: Kommt das leuchtende Apple-Logo – oder nicht?

Her damit !64
Die Aussparung in der Rückschale des iPhone 6 könnte Licht durchscheinen lassen
Die Aussparung in der Rückschale des iPhone 6 könnte Licht durchscheinen lassen(© 2014 uSwitch.com)

Ein geleaktes Bild der iPhone 6-Rückschale lädt zu Spekulationen ein – mal wieder. Wird das neue Apple-Flaggschiff sein Apfel-Logo für Benachrichtigungen aufleuchten lassen? Immerhin lässt der iKonzern sein Markenzeichen bereits auf seinen MacBooks erstrahlen.

Aufgetan wurde das Bild von PocketNow bei uSwitch. Das aus der Metallhülle ausgeschnittene Logo soll demnach vor allem für eine saubere Übertragung des NFC-Signals sorgen, was ebenfalls ein neues Feature für das iPhone 6 wäre. Ob es zusätzlich dazu eine Leuchtfunktion haben wird, ist allerdings alles andere als sicher. Nutzer von Android-Geräten kennen die Benachrichtigungs-LED, die in verschiedenen Farben blinken und leuchten kann, um dem Besitzer eine wartende Nachricht oder andere Informationen zu vermitteln. Ein leuchtendes Logo auf der Rückschale eines Smartphones gibt es aber bisher noch nicht.

Leuchtendes Apple-Logo eher unwahrscheinlich

Die technischen Probleme, die ein derartiges Design mitbringen würde, sind vielseitig: Befindet sich eine LED unter dem Logo, sollte der Akku nicht an dieser Stelle platziert sein. Die bisherigen Bilder des iPhone 6-Akkus lassen vermuten, dass dieser fast auf voller Länge hinter der Rückschale sitzt. Da das iPhone seine Kamera am oberen Rand hat, ist diese dabei nicht im Weg.

Wäre die Kamera mittig am Gerät angebracht und der Akku kompakter, würde eine Benachrichtigungs-LED in der Nähe kein Problem. Beim ultraflachen Design des iPhone 6 scheint dies jedoch eher unwahrscheinlich, da Rückschale und Akku direkt aufeinander liegen und ein weiteres Bauteil dazwischen auf ganzer Länge für Platzverschwendung sorgen würde. Insofern ist dieses Feature wohl eher unwahrscheinlich – laut der Gerüchte-Übersicht von fünf Experten liegt die Chance bei gerade einmal zehn Prozent.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !11Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
14
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.