iPhone 6 Plus: Business Korea warnt vor Rückruf-Aktion

Peinlich !190
Hat die 128-GB-Variante des iPhone 6 Plus ein Problem mit dem Speicher?
Hat die 128-GB-Variante des iPhone 6 Plus ein Problem mit dem Speicher?(© 2014 CURVED Montage)

Muss Apple das iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicher wirklich zurückrufen? Wie Business Korea berichtet, könnte der kürzlich festgestellte Fehler, bei dem sich das Smartphone von Apple in eine endlose Reboot-Schleife begibt, mit einem Defekt im verbauten Speicher zusammenhängen. Das Wirtschaftsportal warnt deshalb vor einer möglichen Rückruf-Aktion.

Die Erklärung, laut der defekte Speicherbausteine die Ursache für das Absturz-Problem beim iPhone 6 Plus sein könnten, erscheint durchaus passend. So war bereits kurz nach der Entdeckung des Fehlers festgestellt worden, dass gerade die teure 128 GB-Variante besonders häufig betroffen ist. Auch wurden inkompatible Apps als Auslöser der Neustart-Schleifen schon ausgeschlossen. Dass der Fehler offenbar besonders häufig bei Geräten auftritt, auf denen sehr viele Apps installiert sind, könnte ebenfalls dafür sprechen, dass der 128 GB große Speicherbaustein im iPhone 6 Plus wirklich einen Defekt aufweist.

Defekter TLC NAND-Speicher bereitet nicht zum ersten Mal Probleme

Wie Korea Business weiter erklärt, soll es sich beim Speicher der 128 GB-Variante des iPhone 6 Plus und auch einiger anderer Geräte um sogenannten TLC NAND-Speicher handeln. Dieser sei auf der einen Seite etwas langsamer als SLC- oder MLC-Speicher, doch soll er dafür auch etwas günstiger sein und sogar mehr Daten aufnehmen können. Dass Speicherchips dieser Art Probleme bereiten können, ist aber offenbar nicht neu: So soll auch Samsung bei einigen seiner SSD-Festplatten mit dieser Art Speicher mit Fehlern zu kämpfen haben. Dem Bericht nach versuchten die Koreaner die Probleme mittels Firmware-Update in den Griff zu bekommen. Ob dies auch zu einem glücklichen Ende führte, ist allerdings nicht bekannt.

Wie es weiter heißt, sollen einige Quellen aus der Industrie der Meinung sein, dass Apple wirklich das iPhone 6 Plus zurückrufen könnte, sollte sich der Verdacht bestätigen, dass defekte Speicherchips der Auslöser des Problems sind.


Weitere Artikel zum Thema
Nexus 5, Next­bit Robin und Co.: Cyano­genMod 14.1-Night­lies erschie­nen
Michael Keller
Dank CyanogenMod 14.1 bleibt das Nexus 5 nicht bei Marshmallow stehen
CyanogenMod 14.1 ist als Nightly für eine Vielzahl an Geräten erhältlich – und bringt Nougat-Features auf ältere Smartphones wie das Nexus 5.
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Peinlich !5Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.