iPhone 6: Welche Auflösung hinter den Screens steckt

Her damit !38
Die hohe Auflösung ermöglicht dem iPhone 6 mehr Platz für Inhalte am Bildschirm.
Die hohe Auflösung ermöglicht dem iPhone 6 mehr Platz für Inhalte am Bildschirm.(© 2014 Brikk)

Ein Fachjournalist prognostiziert die Auflösung der beiden Display-Größen des neuen Modells. Apps sollen auch auf den neuen Bildschirmen noch flüssig laufen. 

Höhere Auflösung mit mehr Anzeigefläche

Dass das iPhone 6 in zwei unterschiedlichen Größen erscheinen wird, ist so gut wie sicher. Erst diese Woche tauchten exakte Maße der beiden Modelle auf. Welche Auflösung der 4,7 Zoll- und der 5,5 Zoll-Screen haben werden, ist bisher nicht bekannt. Ein Apple-Experte analysiert jetzt aber, welche Dimensionen für die beiden Geräte Sinn machen.

Der Journalist John Gruber prognostiziert auf seinem Blog, dass das kleinere Gerät eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel haben wird. Damit hat im Vergleich zum Vorgänger 38 Prozent mehr Inhalt Platz, rechnet der Apple-Reporter vor. Der 5,5 Zoll-Bildschirm soll eine Auflösung von 2208 x 1242 Pixel erhalten.

Schmäler und schärfer

Die Retina-Auflösung ist der Berechnung zufolge beim kleinen iPhone 6 doppelt so hoch wie beim iPhone 5, beim großen Display sogar drei mal so hoch. Die Retina-Verstärkung der kommenden iPhone-Version erlaubt noch mehr Anzeigefläche. Für die angegebenen Pixel-Maße spricht, dass bestehende Apps nicht zwingend für das iPhone 6 angepasst werden müssen.

Gruber betont jedoch, dass es sich bei seiner Analyse nicht um Insider-Informationen handle. Die beiden neuen iPhones unterscheiden sich übrigens nicht nur in der Bildschirmgröße. Das 4,7 Zoll-Gerät ist den durchgesickerten Informationen zufolge auch etwas schmäler.


Weitere Artikel zum Thema
Dual­ka­mera des Galaxy Note 8 soll die Konkur­renz über­tref­fen
Michael Keller
Wie in diesem Konezpt könnte das Galaxy Note 8 mit Dualkamera aussehen
Das Galaxy Note 8 wird aller Wahrscheinlichkeit nach eine Dualkamera mitbringen – die vergleichbare Technologien in den Schatten stellen soll.
Kabel­lo­ses Laden, Kame­ras und Co.: Das verrät uns iOS 11 über das iPhone 8
Das Display des iPhone 8 soll wie in diesem Konzept eine Aussparung für die Kamera besitzen
Apple führt mit iOS 11 zahlreiche neue Features ein und verändert das Design der UI. Die Änderungen lassen Rückschlüsse auf das iPhone 8 zu.
Vertu hat ein Problem: Niemand will Smart­pho­nes für 20.000 Dollar
Guido Karsten4
Die Aster Chevron-Geräte sind mit einem Preis von 3900 Euro vergleichsweise günstige Vertu-Smartphones
Der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu ist offenbar wirtschaftlich stark angeschlagen. Wie es aussieht, verkaufen sich die teuren Geräte schlecht.