iPhone 6: Welche Auflösung hinter den Screens steckt

Her damit !38
Die hohe Auflösung ermöglicht dem iPhone 6 mehr Platz für Inhalte am Bildschirm.
Die hohe Auflösung ermöglicht dem iPhone 6 mehr Platz für Inhalte am Bildschirm.(© 2014 Brikk)

Ein Fachjournalist prognostiziert die Auflösung der beiden Display-Größen des neuen Modells. Apps sollen auch auf den neuen Bildschirmen noch flüssig laufen. 

Höhere Auflösung mit mehr Anzeigefläche

Dass das iPhone 6 in zwei unterschiedlichen Größen erscheinen wird, ist so gut wie sicher. Erst diese Woche tauchten exakte Maße der beiden Modelle auf. Welche Auflösung der 4,7 Zoll- und der 5,5 Zoll-Screen haben werden, ist bisher nicht bekannt. Ein Apple-Experte analysiert jetzt aber, welche Dimensionen für die beiden Geräte Sinn machen.

Der Journalist John Gruber prognostiziert auf seinem Blog, dass das kleinere Gerät eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel haben wird. Damit hat im Vergleich zum Vorgänger 38 Prozent mehr Inhalt Platz, rechnet der Apple-Reporter vor. Der 5,5 Zoll-Bildschirm soll eine Auflösung von 2208 x 1242 Pixel erhalten.

Schmäler und schärfer

Die Retina-Auflösung ist der Berechnung zufolge beim kleinen iPhone 6 doppelt so hoch wie beim iPhone 5, beim großen Display sogar drei mal so hoch. Die Retina-Verstärkung der kommenden iPhone-Version erlaubt noch mehr Anzeigefläche. Für die angegebenen Pixel-Maße spricht, dass bestehende Apps nicht zwingend für das iPhone 6 angepasst werden müssen.

Gruber betont jedoch, dass es sich bei seiner Analyse nicht um Insider-Informationen handle. Die beiden neuen iPhones unterscheiden sich übrigens nicht nur in der Bildschirmgröße. Das 4,7 Zoll-Gerät ist den durchgesickerten Informationen zufolge auch etwas schmäler.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus bestä­tigt Hacker-Angriff: Bis zu 40.000 Kunden betrof­fen
Francis Lido
Der Datendiebstahl begann etwa zeitgleich mit der Veröffentlichung des OnePlus 5T
Kunden von OnePlus sollten schleunigst ihre Kreditkartenabrechnung überprüfen: Der Hersteller hat einen Hacker-Angriff auf seine Webseite bestätigt.
Galaxy S9 und S9 Plus: Details zu Kame­ras und Displays gele­akt
Christoph Lübben3
Naja !7Beim Galaxy S9 und S9 Plus soll die Display-Technologie des Galaxy S8 (Bild) zum Einsatz kommen
Das Galaxy S9 soll eine Kamera mit variabler Blende erhalten: Ein weiteres Gerücht spricht nun von diesem Feature – und nennt Details zum Display.
Neue Patentskiz­zen: Arbei­tet LG an einem falt­ba­ren Smart­phone?
Francis Lido
So könnte ein faltbares Smartphone von LG aussehen
Nun veröffentlichte Patentzeichnungen zeigen Entwürfe für ein faltbares Smartphone von LG. Einer davon sieht ein ungewöhnliches Feature vor.