iPhone 6: Exakte Maße beider Modelle veröffentlicht

Her damit !145
Beide iPhone 6-Varianten soll flacher werden als das iPhone 5s
Beide iPhone 6-Varianten soll flacher werden als das iPhone 5s(© 2014 Youtube/macmixing)

Ganz schön flach, dieses iPhone 6: Anscheinend soll Apples kommende Smartphone-Generation ihre Vorgänger noch einmal in Sachen Tiefe unterbieten. Sowohl das 4,7-Zoll-Modell als auch die etwas größere Phablet-Variante fallen angeblichen Schnappschüssen aus einer Foxconn-Fertigungsstätte zufolge bis zu 0,7 Millimeter flacher aus als iPhone 5s und iPad Air.

Auf dem französischen Apple-Blog iGen.fr wurden gleich mehrere Bilder veröffentlicht, die offenkundig von einem Computer-Bildschirm abfotografiert sein dürften. Rechts oben ist jeweils deutlich ein Foxconn-Schriftzug zu erkennen. Auf den mutmaßlich von Apples größtem Fertigungspartner stammenden Fotos sind schematische Darstellungen beider iPhone 6-Modelle mitsamt Maßen zu sehen – nebst dem aktuellen iPhone 5s als Vergleich.

Unterschiedlich groß, unterschiedlich flach

Den Angaben auf einem der Fotos zufolge wird das iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Display 138,14 Millimeter in der Höhe messen, 66,97 Millimeter in der Breite und gerade einmal 6,9 Millimeter in der Tiefe. Damit wäre das Smartphone 0,7 Millimeter flacher als iPhone 5s und das baugleiche iPhone 5. Das 5,5-Zoll-Modell des iPhone 6 wird nicht ganz so schlank wie sein kleiner Bruder, misst mit 7,1 Millimeter Stärke aber immer noch weniger als seine Vorgänger und Apples aktuelle iPads. Das iPhablet soll den abgebildeten Daten zufolge 158,07 Millimeter hoch und 77,79 breit werden. Auch die Gerüchte über eine leicht hervorstehende Kamera werden in dem neuen Leak bestätigt.

Die Maße für das 5,5-Zoll-Gerät könnten allerdings noch nicht final sein – wenn der Leak denn überhaupt authentisch sein sollte. Im Gegensatz zum kleineren Modell sind hier zwei verschiedene Datensätze aufgeführt, benannt mit "Proto1" und "Proto2", was auf Prototypen schließen lässt. Die oben genannten Zahlen stammen von letzterem, der erste Prototyp war in allen Richtungen ein klein wenig kompakter gebaut.

Unvollständige Daten zum kleineren iPhone 6

Etwas verwunderlich an dem vermeintlichen Leak ist, dass das iPhone 6 mit 4,7 Zoll im Gegensatz zu den beiden Prototypen seines großen Bruders mit unbekanntem Gewicht ausgewiesen wird – und dass, obwohl das 4,7-Zoll-Modell dem Vernehmen nach schon bald vorgestellt und veröffentlicht werden soll. Die Phablet-Ausführung wird indes von vielen Stimmen später, von einigen sogar erst im kommenden Jahr erwartet. Denkbar wäre, dass die Aufnahmen aus einer Fertigungsstätte stammen, die Probechargen des 5,5-Zöllers herstellt und deshalb von Apple keine vollständigen Daten zur kleineren Variante erhalten hat. Darüber können wir allerdings nur spekulieren – ebenso wie über die Echtheit der Daten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.
ZUK Edge: Galaxy S7 Edge-Konkur­rent auf Bildern zu sehen
Christoph Groth1
So soll das ZUK Edge aussehen
Das ZUK Edge ist offenbar erstmals auf Bildern geleakt: mit schmalen Rändern und Homebutton – aber ohne gebogenes Display wie im Galaxy S7 Edge.
Lenovo Phab 2 Pro: Project Tango-Smart­phone nun für 500 Euro erhält­lich
Michael Keller
Mit dem Lenovo Phab 2 Pro könnt Ihr beispielsweise Möbel vermessen
Das erste Project Tango-Smartphone ist nun auch in Deutschland erhältlich. Zum Release beträgt der Preis für das Lenovo Phab 2 Pro 499 Euro.